Test Akku-Staubsauger Dyson V6

Dyson V6 – der Akku-Staubsauger im Test

Frank

Frank

Betreibt seit über 12 Jahren das Robotikportal Roboternetz.de und testet ebenso lang unter anderem auch Haushaltsroboter. Er gilt als einer der Experten in Sachen Staubsaugeroboter.
Homepage
Frank

Letzte Artikel von Frank (Alle anzeigen)

Akku-Staubsauger Dyson V6Seit einigen Monaten präsentiert die Firma Dyson ihre neue Akku-Staubsauger Kollektion V6. Nachdem das ältere Modell „Dyson Digital Slim DC62“ vor einer Weile bei uns im Test sehr überzeugt hat, sogar auf Platz 1 in der Bewertungsliste gelandet ist, war ich gespannt was der neue Dyson V6 nun leistet. Das Ergebnis fiel anders aus als erwartet!

Modellvielfalt – aber doch irgendwie ähnlich

Der Akku-Staubsauger Dyson V6 wird in verschiedenen Varianten angeboten, sie nennen sich derzeit:

* = Amazon Affiliate-Link

Die Preise der verschiedenen Modelle liegen derzeit zwischen ca. 329 und 499 Euro.

Akku-Staubsauger Dyson V6Zu beachten ist, dass eigentlich alle Modelle weitgehend identisch zu sein scheinen, der wesentliche Unterschied ist offenbar nur die Ausstattung. Das heißt, es sind unterschiedliche Bürsten oder Düsen im Lieferumfang enthalten. Mal welche die besonders effektiv für glatten Boden, Teppich etc. sind oder solche, die besonders von Tierbesitzer eingesetzt werden können. Zudem besitzen manche Modelle noch einen zusätzlichen Motor-Nachfilter oder eine zweite Bürste. Wenn man sich für einen Kauf entscheiden will, sollte man also genau die Ausstattungsdetails vergleichen.

Eine recht gute Vergleichsliste findet ihr bei Amazon in den jeweiligen Produktbeschreibungen weiter unten auf folgender Seite:

Da es die Düsen, Bürsten und Filter auch optional zu kaufen gibt, sollte man eigentlich alle Geräte auch nach dem Kauf für verschiedene Einsatzwecke optimieren können. Sogar ein Allergiker Set* oder Auto-Reinigungsset* wird als Zubehör angeboten.

Wir haben uns bei dem Test für das Grundmodell V6 mit normaler schmaler Elektrobürste entschieden. Dies ist auch das preiswerteste Modell, wenn man bei einem Preis von ca. 300 Euro überhaupt von preiswert reden kann!

Videotest

 

Video eines anderen YouTubers, der sich den V6 Fluffy* angeschaut hat

    Werbung

Digital Slim DC62 läßt grüßen

Werbung

Schon beim Auspacken war ich etwas verwundert, die Ausstattung und das Design kam mir ungeheuer bekannt vor. Da ich erst kürzlich den Digital Slim DC62 getestet hatte, war mir dieses Gerät noch gut in Erinnerung. Ich war daher auf die Details gespannt, die beim V6 nun noch verbessert wurden. Wir waren am Ende etwas verdutzt als wir keinerlei Unterschied feststellen konnten. Sicher, die Farbe war hier und da etwas anders, aber das war kein wirklicher Unterschied da einzelne Modelle oft in verschiedenen Farben angeboten werden. Auch als wir nach einigen Tagen unsere Saugteste abgeschlossen hatten, konnten wir immer noch keinen Unterschied zwischen den Geräten feststellen.

Lieferumfang Akku-Staubsauger Dyson V6
Enthaltenes Zubehör beim Dyson V6

Lediglich das Saugrohr schien neu zu sein. Es war auch das einzige Teil, wo ich den Schriftzug V6 ersehen konnte! Darüber hinaus machte es einen metallischen Eindruck. Ob es tatsächlich aus dünnen Metall oder nur eine spezielle metallische Beschichtung aufwies, das konnten wir in der Kürze nicht ermitteln. Dies ist aber sicherlich auch weniger von Belang, da dies vermutlich ohnehin das Teil ist, was als allerletztes ein Haltbarkeitsproblem hat!

Werbung

Beide Geräte waren offenbar genauso saugstark und hatten die gleichen Vor- und auch Nachteile. Demzufolge hätten wir uns diesen Test auch sparen können, aber davon konnten wir aus der Werbung nichts entnehmen. Wir haben darauf bei Dyson mehrfach angefragt ob die Geräte identisch sind, bislang wurde uns darauf nur geantwortet, dass es beim V6 auch Modelle mit zusätzlichen Motorfilter und optimierten Düsen gäbe. Wenn ich das richtig verstanden habe, bedeutet das aber, dass die Grundmodelle identisch sind (diese haben ja keinen Zusatz-Motorfilter und gleiche Bürste) und der Käufer einfach das gerade günstigere Modell erwerben sollte! Wir haben da aber noch mal nachgeharkt und warten noch auf Antwort, wir tragen es nach sobald uns Dyson diese Vermutung bestätigt!

Alles bleibt beim Alten?

Wie gesagt, da wir keinen Unterschied zum getestetet Digital Slim DC62 feststellen konnten, ist natürlich auch unsere Bewertung identisch, ich verweise daher auf diesen Test

Da wir das Gerät aber nun schon mal da hatten, haben wir noch ein paar zusätzliche Saugtests gemacht, ihr könnt das in unserem Video sehen. Auf hochflorigem Teppich haben wir sogar den Dyson V6 mit einem herkömmlichen Staubsauger (Netzbetrieb) verglichen. Zwar schafften es beide Staubsauger nicht unseren Testschmutz (Katzenstreu, Quarzsand, Semmelmehl) komplett aus einem hochflorigem Teppich zu saugen, aber es zeigte das ein Akku-Staubsauger wie der Dyson V6  die Aufgabe sogar noch etwas besser löste als der herkömmliche Staubsauger.

Saugleistung nach wie vor überzeugend

Bei unseren üblichen Saugtests mit Quarzsand gelang es dem Dyson V6 bereits in der niedrigen Saugstufe ca. 80% des verteilten Quarzsandes aus dem Teppich herauszusaugen. In der maximalen Stufe wurden nahezu 100% an Quarzsand aus dem Teppich herausgesaugt! Aber auch im Härtetest, dem Saugen von Katzenstreu, Semmelmehl und Quarzsand überzeugte der Dyson V6 genau wie der Dyson Digital Slim DC62, bereits in der schwachen Stufe wurde beides sowohl von glatten Boden als auch von Teppich problemlos aufgesaugt. Ein Herausfallen von Katzenstreu beim Abstellen oder Anheben, wie es bei manchen Staubsaugern vorkommt, kam nicht vor.

Akku-Staubsauger Dyson V6 Quarzsand
Fast 100% Quarzsand wurde aus dem Teppich gesaugt

Werbung

Allerdings stellten wir fest, das dies passieren kann wenn man den Staubsauger mit dem Rohr senkrecht zum Boden hält und stark schüttelt. Hier war es im Test (siehe Video) tatsächlich zweimal passiert, dass Schmutz aus dem Schmutzbehälter durch das Rohr zurückfiel. Also das Schütteln des Staubsaugers während man ihn vertikal hält, sollte man vermeiden. Das ist sicherlich noch verbesserungswürdig, allerdings kommt dieser Fall in der Praxis vermutlich selten vor, weshalb man damit leben kann.

Entleerung nach wie vor alles andere als hygienisch

Schmutzbehälter Akku-Staubsauger Dyson V6Dass das Schmutzfach mit 0,4 Liter recht klein ist und der Schmutz bei der Entleerung fast nie vollständig von alleine herausfällt, dies haben wir ja schon beim Test des Dyson Digital Slim DC62 kritisiert. Das ist leider beim Dyson V6 nicht anders. Um den Schmutz vollständig zu entfernen ist es schon mal notwendig mit den Fingern in den Schmutzbehälter zu greifen oder mittels anderem Hilfsmittel (Stift, Messer, Schraubenzieher etc.) den Schmutz herauszuholen. Die folgende Werbeaussage von Dyson kann ich also nach wie vor nicht verstehen:

Hygienische Behälterentleerung
Behälterentleerung einfach per Knopfdruck. Durch die einfache und schnelle Entleerung per Knopfdruck wird Kontakt mit Staub vermieden.

Gut dagegen zeigte sich wieder die Bürste. Es kam weder zu Blockierungen noch musste während der Testzeit die Bürste von Haaren befreit werden, obwohl die Haaraufnahme der Bürste recht gut ist. Die hohe Drehzahl, Art der Borsten (zum Teil Carbon) und die hohe Saugkraft sorgten offenbar dafür das sich nur wenig Haare um die Bürste wickelten. Sicherlich wird auch diese irgendwann von Haaren befreit werden müssen, es gibt aber Geräte bei denen dies viel öfters der Fall ist. Zum Glück, denn die Bürste ist nicht unbedingt besonders wartungsfreundlich. Immerhin muss man eine Münze zu Hilfe nehmen und zwei Verriegelungen lösen und eine Klappe entnehmen bevor man die Bürste herausziehen und reinigen kann. Das ist zwar nicht unbedingt schwierig, aber hier gibt es auch deutlich bessere Lösungen bei einigen Konkurrenten von Dyson.

Entleerung Schmutzbehälter Akku-Staubsauger Dyson V6

Schnelle Aufladung, aber kurze Saugzeit

3,5 Stunden Ladezeiten gibt der Hersteller in den technischen Daten an. Während der Testzeit war diese allerdings bei uns deutlich kürzer, oft deutlich unter 3 Stunden. Ein guter Wert, aber auch nötig da man in der Max-Stufe ja nur 6 Minuten Saugzeit hat! Allerdings schafft man aufgrund der hohen Saugleistung in 6 Minuten schon eine ganze Menge, auf jeden Fall mehr als 1 Zimmer wenn man etwas zügig ist! Da aber auch die schwächere Stufe durchaus schon Saugkraft besitzt und der Akku dort 20 Minuten durchhält, kann man mit dem Staubsauger durchaus schon mehrere Zimmer problemlos reinigen, besser als es mit so manchen herkömmlichen Staubsauger ohne Bürste der Fall ist.

Schutz vor Überhitzung

Couch saugen Akku-Staubsauger Dyson V6Der Dyson V6 verfügt über einen integrierten Überlastungsschutz die ihn bei Überhitzung abschaltet. Im normalen Betrieb, auch in der MAX-Stufe wird er zwar recht warm, aber überhitzt nicht. Der Schutzmechanismus kann jedoch zum tragen kommen, wenn der Staubsauger nicht mehr genug Luft ziehen kann. Im Test versuchten wir mit der Fugendüse ein Polster zu reinigen und steckten dieses dazu tiefer in den Spalt einer Couch (siehe Video). Dies führte dazu das sich der Staubsauger sofort abschaltete und nach wenigen Sekunden wieder einschaltete. Es war praktisch nicht möglich mit der Fugendüse eine tiefe Falte unserer Couch zu reinigen, da es ständig zum Ein- und Ausschalten des Dyson führte. Grund war der Aufbau der Fugendüse, denn sie besitzt an der Seite zusätzliche Löcher die dem Dyson auch dann Luft geben sollen wenn sie vorne verstopft ist. Wird sie jedoch in eine enge Falte gesteckt, sind auch diese Löcher verdeckt und führen zur „Luftnot“. Eventuell hätte der Hersteller dies vermeiden können, wenn er einfach die seitlichen Löcher etwas weiter hinten angebracht hätte! Aber dieser Umstand ist nicht so tragisch, der Dyson V6 verfügt auch über eine praktische Polsterdüse mit der man auch recht tief in solchen Falten saugen kann. Bei der Polsterdüse trat diese Problem der „Luftnot“ nicht auf.

Noch ein paar Daten zum Dyson V6 bzw. Dyson Digital Slim DC62

Die Akku-Kapazität des Dyson V6 Akkus beträgt 2100mAh bei 21,6V (46Wh). Das Ladegerät liefert laut Beschriftung 780mA bei 26,1V.

Die Leistungsaufnahme des Staubsaugers beträgt in der Stufe MAX laut Angabe 350W. Auf vielen Händlerseiten, aber auch in einigen Testberichten ist von 28W in der Stufe 1 und 100W in der Stufe 2 (MAX) zu lesen. Diese Angaben sind teilweise etwas verwirrend, denn es müsste eigentlich AW statt W angeben werden, denn es ist AirWatt gemeint. AirWatt hat nun sehr wenig mit der Leistung Watt zu tun, dies ist eine Angabe die versucht die Saugleistung zu beschreiben. Diese Einheit ist in der Aussagekraft nicht ganz unumstritten, aber darauf gehen wir in dem Ratgeber Artikel „Leistung Watt und AirWatt“ genauer ein.

Fazit: Empfehlenswert

Roboter Empfehlung 2015Auch wenn sich beim Dyson V6 gegenüber dem älteren Modell Dyson Digital Slim DC62 scheinbar nichts gravierend verändert hat, so ist er trotzdem ein empfehlenswerter Akku-Staubsauger, insbesondere dann wenn es um Saugkraft und Handhabung geht. Zwar gibt es auch hier noch einiges was man verbessern kann, aber nach meiner Meinung überwiegen die Vorzüge deutlich.

Wünschen würde ich mir allerdings bei der nächsten Generation einen größeren Schmutzbehälter und eine durchdachtere und eine hygienischere Entleerung!

Der Dyson V6 teilt sich also ab jetzt bei uns den Platz 1 mit dem Modell Dyson Digital Slim DC62. Demnächst werden wir auch noch mal eine der anderen Bürsten testen!

Fotos

Daten des Dyson V6

 Dyson V6
Mittlerer Preis im Handel ca. (in Euro)313
Ersatzteile erhältlichja
HEPA Filter nein
Elektrobürsteja
Akku-Technologie22,2 V Li-Ion Akku
Leistungsaufnahme in Wattmax. 350W
Ladezeit bei leerem Akku ca.3,5 Stunden laut Angabe
Gewicht mit Akku ca.2,1 kg
Staubbehälter Volumenca. 0,4 Liter
Laufzeit mit vollem Akku maximalca. 20 Minuten Normalmodus und
ca. 6 Min. Turbo-Modus
Auch als Handstaubsauger nutzbar
(2 in 1 Funktion)
ja
Leistungsstufen2
Lautstärkeunsere Messung (1m Abstand)
max. 86 dBA

Dyson V6 Bewertung

Dyson V6

Dyson V6
8.95

Reinigungsleistung

100/10

    Handhabung

    80/10

      Ausstattung

      92/10

        Lautstärke

        70/10

          Eindruck Verarbeitung

          95/10

            Positiv

            • - Sehr gute Reinigungsleistung
            • - Noch gute Reinigungsleistung in niedriger Saugstufe
            • - Als Handstaubsauger nutzbar
            • - Einfacher Düsenwechsel
            • - Motorfilter waschbar

            Negativ

            • - Steht nicht eigenständig
            • - kein HEPA-Filter
            • - Schmutzfach Entleerung etwas unhygienisch und manchmal schwierig
            • - Bürstenentnahme etwas umständlich
            • - in maximaler Stufe nur 6 Min. Laufzeit

            Dyson V6 Preisvergleich großer Online-Shops

            Preisvergleich Dyson V6
            Total*: 349,99 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Dyson V6 (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, schmale Elektrobürste, inkl. Zubehör)
            Total*: 349,99 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.

            Abruf der Informationen: 08.12.2016 13:59:31. Preise könnten jetzt geringer oder höher sein. -Hinweise hier-

            Dyson V6 AnimalPro Preisvergleich großer Online-Shops

            Der Dyson V6 AnimalPro ist im Grunde identisch mit dem Dyson V6, besitzt aber eine noch bessere Bodenbürste die für Hartboden als auch Teppich geeignet ist. Insbesondere die Haaraufnahme ist noch etwas besser, wir haben diese schon beim Dyson Total Clean getestet.

            Dyson V6 Animal Pro Preisvergleich
            Total*: 527,78 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Dyson V6 Animalpro Handstaubsauger
            Total*: 527,78 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.

            Abruf der Informationen: 08.12.2016 13:59:09. Preise könnten jetzt geringer oder höher sein. -Hinweise hier-

            Dyson V6 Motorhead – Die V6 Variante mit besonders starker Bürste

            Auch der Dyson V6 Motorhead ist im Grunde mit dem hier getesteten V6 identisch. Der wesentliche Unterschied besteht darin, das hier bereits die Elektrobürste mit Direktantrieb enthalten ist. Diese Bürste soll bis zu 75% mehr Leistung bieten. Wir können diese Bürste sehr empfehlen, wir haben Sie schon zusammen mit dem ebenfalls sehr empfehlenswerten Dyson Total Clean zusammen getestet. Die Bürste ist universell auf Hartboden als auch Teppich einsetzbar und ist besonders für Nutzer zu empfehlen die nicht ständig die Bürste wechseln wollen. Allerdings ist dieses Modell derzeit auch nur geringfügig günstiger als der Dyson Total Clean (siehe Amazon*), so das wir den Dyson V6 Total Clean beim Kauf vorziehen würden.

            Preisvergleich Dyson V6 Motorhead
            Total*: 404,99 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Dyson V6 Motorhead (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Lithium-Ionen Akku, Nachmotorfilter, speziell für Teppichboden, inkl. Zubehör)
            Total*: 404,99 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Total*: 373,99 EUR Versand*: 4,99 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Dyson V6 Motorhead
            Total*: 373,99 EUR Versand*: 4,99 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Total*: 404,99 EUR Versand*: 4,99 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Dyson V6 Motorhead Akkusauger 21,6 V fuchsia/nickel
            Total*: 404,99 EUR Versand*: 4,99 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Total*: 414,95 EUR Versand*: 5,95 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
            Dyson Akkusauger v6 Motorhead, beutellos, fuchsia-nickel
            Total*: 414,95 EUR Versand*: 5,95 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.

            Abruf der Informationen: 08.12.2016 16:46:39. Preise könnten jetzt geringer oder höher sein. -Hinweise hier-

             

            Der neuere V6 Nachfolger Dyson Digital Slim :

            Angebot
            Dyson Digital Slim (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, mit breiter Elektrobürste, inkl. Zubehör)
            12 Bewertungen
            Dyson Digital Slim (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, mit breiter Elektrobürste, inkl. Zubehör)*
            • Bis zu drei Mal leistungsfähiger als herkömmliche Motoren und energieeffizienter
            • Zwei Zyklonreihen arbeiten gleichzeitig, um denLuftstrom zu erhöhen und mehr mikroskopischkleine Staubpartikel aufnehmen zu können
            • Abnehmbares Rohr zur flexiblen Reinigung vonschwer erreichbaren Stellen und Ecken

            Letzte Aktualisierung am 8.12.2016 um 17:56 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

            Weitere beliebte Dyson Akku-Staubsauger

            AngebotBestseller Nr. 1
            Dyson V8 Absolute Handstaubsauger (Digitaler Motor, 425 W, 2 Saugstufen, 40 min Laufzeit, Nickel-Cobalt-Aluminium Akku, Nachmotorfilter, für Teppich und Hartboden, inkl. Zubehör)
            253 Bewertungen
            Dyson V8 Absolute Handstaubsauger (Digitaler Motor, 425 W, 2 Saugstufen, 40 min Laufzeit, Nickel-Cobalt-Aluminium Akku, Nachmotorfilter, für Teppich und Hartboden, inkl. Zubehör)*
            • Dyson Digitaler Motor V8. Erzeugt mehr Saugkraft als der Dyson Digitaler Motor V6
            • 40min Laufzeit dank Nickel-Cobalt-Aluminium Akku
            • Zwei von Dyson entwickelten Elektrobürsten für jede Art von Boden und jede Art von Schmutz
            • Hygienischere Behälterentleerung, durch die neue verbesserte Behälterentleerung entsteht beim Entleeren kein Kontakt mit dem Staub, Nachmotorfilter für eine reinere Ausblasluft. Ideal für Allergiker
            AngebotBestseller Nr. 2
            Dyson Digital Slim (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, mit breiter Elektrobürste, inkl. Zubehör)
            12 Bewertungen
            Dyson Digital Slim (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, mit breiter Elektrobürste, inkl. Zubehör)*
            • Bis zu drei Mal leistungsfähiger als herkömmliche Motoren und energieeffizienter
            • Zwei Zyklonreihen arbeiten gleichzeitig, um denLuftstrom zu erhöhen und mehr mikroskopischkleine Staubpartikel aufnehmen zu können
            • Abnehmbares Rohr zur flexiblen Reinigung vonschwer erreichbaren Stellen und Ecken
            AngebotBestseller Nr. 3
            Dyson DC62 (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, mit schmaler Elektrobürste, inkl. Zubehör), iron/rot
            41 Bewertungen
            Dyson DC62 (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, mit schmaler Elektrobürste, inkl. Zubehör), iron/rot*
            • Bis zu drei Mal leistungsfähiger als herkömmliche Motoren und energieeffizienter
            • Zwei Zyklonreihen arbeiten gleichzeitig, um denLuftstrom zu erhöhen und mehr mikroskopischkleine Staubpartikel aufnehmen zu können
            • Abnehmbares Rohr zur flexiblen Reinigung vonschwer erreichbaren Stellen und Ecken
            AngebotBestseller Nr. 4
            Dyson V6 Total Clean (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, Nachmotorfilter, für Teppich und Hartboden, inkl. Zubehör)
            108 Bewertungen
            Dyson V6 Total Clean (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Nickel-Mangan-Cobalt Akku, Nachmotorfilter, für Teppich und Hartboden, inkl. Zubehör)*
            • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten
            • Dyson Digitaler Motor v6, 2 Tier Radial Cyclone Technologie
            • 2 Saugstufen: 20 Minuten mit 20 Watt und 6 Minuten mit 100 Watt
            • Hochwertiger 21,6 V Nickel-Mangan-Cobalt Akku (Lithium Ionen)
            • Elektrobürste mit Direktantrieb PLUS Elektrobürste mit Soft-Walze, Mini-Elektrobürste und Nachmotorfilter
            Bestseller Nr. 5
            Dyson v6 trigger + Handstaubsauger mit 2 Saugstufen / 20 Min Laufzeit / 350 W / Mini Elektrobürste / Dyson Digitaler Motor v6 / 21,6 V Nickel-Mangan-Cobalt Akku / ohne Beutel
            41 Bewertungen
            Bestseller Nr. 6
            Dyson DC43H Akkusauger (beutelloser Handstaubsauger, 200 W, 2 Saugstufen, 20 min Laufzeit, Lithium-Ionen Akku, einfache Behälterentleerung, inkl. Zubehör)
            30 Bewertungen
            Dyson DC43H Akkusauger (beutelloser Handstaubsauger, 200 W, 2 Saugstufen, 20 min Laufzeit, Lithium-Ionen Akku, einfache Behälterentleerung, inkl. Zubehör)*
            • Akkusauger mit zwei Saugstufen
            • Patentierte Root CycloneTM Technologie
            • Dyson Digitaler Motor V2
            • Lieferumfang: Dyson DC 43H Akkusauger
            Bestseller Nr. 7
            Dyson 919648-02 Akkusauger Zubehör-Set
            115 Bewertungen
            Dyson 919648-02 Akkusauger Zubehör-Set*
            • Zubehörset für Dyson Akkusauger. Passend für alle Dyson Akkusauger und Dyson Handstaubsauger
            • Lieferumfang: Extra-soft Bürste zur Entfernung von Staub von empfindlichen Oberflächen; Extra-hart Bürste zur Entfernung von hartnäckigem und angetrocknetem Schmutz; Extra breite Polsterdüse zum Entfernen von Staub und Schmutz aus Polstern
            AngebotBestseller Nr. 8
            Dyson V6 Fluffy (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Lithium-Ionen Akku, Nachmotorfilter, speziell für Hartboden, inkl. Zubehör)
            16 Bewertungen
            Dyson V6 Fluffy (Handstaubsauger, Digitaler Motor, 350 W, 2 Saugstufen, 20min Laufzeit, Lithium-Ionen Akku, Nachmotorfilter, speziell für Hartboden, inkl. Zubehör)*
            • Digitaler Motor V6. Bis zu drei Mal leistungsfähiger als herkömmliche Motoren und energieeffizienter
            • Nickel-Mangan-Cobalt Akku Gleichmäßiger Verbrauch der Batterieleistung. Bis zu drei Mal schnellere Ladezeit als andere Akkus
            • Zwei Zyklonreihen arbeiten gleichzeitig, um denLuftstrom zu erhöhen und mehr mikroskopischkleine Staubpartikel aufnehmen zu können

            Letzte Aktualisierung am 8.12.2016 um 17:56 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

            Interessantes Zubehör zum Dyson

            Dyson 916130-07 Allergiker Set
            EUR 28,49 EUR 99,90
            Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
            Mehr Infos* >>  |  zum Shop*
            Dyson Autopflege Set 08909-07 Zubehör
            EUR 63,00 EUR 63,00
            Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
            Mehr Infos* >>  |  zum Shop*
            Mini Turbinenduese Dyson DC-45 DC45
            EUR 46,71 EUR 46,71
            Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
            Mehr Infos* >>  |  zum Shop*

            * = Fotos stammen von der Amazon-API (Amazon-Partnerprogramm )/Link ist ein Affiliate-Link zu Amazon

            Teile dies mit
            FacebookTwitterGoogle GmailGoogle BookmarksXINGGoogle+

            Über Frank

            Betreibt seit über 12 Jahren das Robotikportal Roboternetz.de und testet ebenso lang unter anderem auch Haushaltsroboter. Er gilt als einer der Experten in Sachen Staubsaugeroboter. Homepage

            41 Gedanken zu „Dyson V6 – der Akku-Staubsauger im Test

            1. Ein super Test, danke dafür. Jetzt kann ich mir endlich mal ein Bild von den Fähigkeiten machen und erspare mir nervige eigene Tests. Ich werde mir die V6 vermutlich holen. Weiter so, ich werde immer mal rein schauen.
              Wolfi

            2. Ich habe bereits einen Dyson Bodenstaubsauger und auch einen DC34 Handstaubsauger. Aber für unsere neue Granittrappe und das Obergeschoss wäre der V6 sicher ein super Zweitsauger…zumal er kaum teurer ist als die Konkurrenz von Bosch und AEG. Habe ohnehin sehr gute Erfahrungen mit Dyson gemacht!

              Was mich irritiert – die Parkettdüse unseres Bodensaugers von Dyson ist bürstenlos. Macht die Bürste auf Hartböden überhaupt Sinn? Nicht, dass es nachher noch Kratzer gibt…?

              Ansonsten danke für diese tolle Seite und die unglaublich informativen Videos!

            3. Die Bürsten des der Dyson Akkustaubsauger sind eigentlich sehr weich, ich habe bislang noch nichts davon gehört das diese auf Parkett-Boden Kratzer hinterlassen. Ich selber nutze ihn nur auf Laminat und da bin ich auch mit den herkömmlichen Bürsten zufrieden. Zu Parkett kann ich also aus der Praxis nichts sagen! Wenn du ganz sicher gehen willst, dann nimm den Dyson V6 Total Clean oder Dyson V6 Fluffy (findest du beide oben in der Liste). Die Modelle haben die weiche Soft-Walze, die speziell für Hartböden konzipiert ist, die macht sicherlich keine Kratzer.
              Getestet habe ich die hier: http://www.akku-und-roboter-staubsauger.de/dyson-v6-total-clean-test/

            4. Hallo, ein netter Test. Leider haben Sie die Bedienungsanleitung nicht gelesen. Der Staubbehälter kann ganz abgenommen werden. Mit dem ersten Klick auf den Öffner wird der Bodendeckel geöffnet, mit dem 2. Klick kann der gesamte Behälter abgenommen werden. Damit kann man mühelos den Behälter ohne Messer, Kugelschreiber o.ä. leeren!

              Viele Grüße

              1. Das ist schon bekannt, das habe ich bereits bei Dyson DC62 Test erwähnt,ich wollte nur nicht jedesmal alles wiederholen, das ist bei allen mir bekannten Dyson´s so. Das Problem ist nur das das ganze etwas hakelig ist und sogar fast unmöglich wird, wenn der Staubbehälter sehr voll ist. Zum Abnehmen muss der Behälter nämlich ein wenig verrückt werden, was kaum noch geht wenn man zuviel Schmutz aufgesaugt hat. Bei jeder Reinigung diesen Behälter abzunehmen erscheint mir noch umständlicher als die Lösung mit Finger oder Kugelschreiber. Aber ab und zu macht das schon Sinn!

            5. Danke für diesen doch ausführlichen Test 🙂 – dieser Staubsauger wird ja im Augenblick in der Werbung massiv beworben….mir gefällt dieser Staubsauger sehr gut (bei dem Bosch Akku Sauger finde ich die Lage des Behälters störend wenn ich unter Sofa und Bett usw. saugen möchte….- ich möchte auch nicht ständig irgendwelche Schläuche umstecken müssen – ich weiß das mache ich dann nicht) ich hätte da jedoch dennoch noch ein paar Fragen zu diesem Dyson:

              1) was geschieht wenn ich den Staubsauger dazu benutzen möchte die Spinnweben in den Ecken meiner Wohnung an der Decke einzusaugen? Geht es leicht zu heben – eventuell auch mit einer Hand? Rieselt etwas aus dem Behälter?

              2) ich habe einige sogenannte „Schmutzfangmatten“ – sie verwenden ebenfalls eine solche in ihrem Test (die Rot-Orange) – ich habe 2 Langhaarkatzen (Main Coon) – die auf diesen Schmutzfangmatten doch einiges an Haaren hinterlassen – ich hatte das Gefühl, dass auch auf ihrer Matte Katzenhaare drauf waren, die dieser Staubsauger nicht aufgenommen hat – obwohl sie mehrere male drübergefahren sind um den Quarzsand zu beseitigen….
              habe ich das richtig beobachtet?

              3) wie verhält sich dieser Staubsauger generell bei Katzenhaaren auf Teppichen?

              4) bleiben die Katzenhaare nicht extrem in der Bürste hängen?

              5) kann ich den Staubsauger in einem Kasten ins Eck lehnen oder MUSS ich ihn unbedingt aufhängen?

              6) meine Katzen schleppen von draussen öfter Blätter ins Haus – große Blätter sammle ich so auf – aber wie verhält es sich mit kleineren Blättern? kann er die saugen?

              7) ich bin Hobbybastlerin – da liegen schon mal kleine Bastelsachen wie Perlen – auch mal eine Stecknadel am Boden – kann er auch solche Dinge einsaugen? oder kann eine Stecknadel Beschädigungen verursachen?

              8) meine letzte und durchaus – wie soll ich sagen – sehr direkte Frage: gestern fragte ich eine Freundin die bei der Firma Philipps arbeitet, ob sie nicht auch kabellose Staubsauger anbieten, weil ich daran dächte mir diesen Dyson zu kaufen – darauf hat sie sehr emotional folgend geantwortet: Es ist lustig, dass du mich gerade jetzt fragst, wir hatten vor ein paar Tagen einen Vortrag zu diesem Thema mit dem Ergebnis, dass der Vortragende gemeint hat, dass man diese ganzen Akku Sauger eigentlich noch vergessen könne (mit ihren Worten – sie seinen alle ein – verzeihen sie mir „Schaß“) – weil man damit nicht lange Saugen könne und die Leistung auch nicht das brächte was ein herkömmlicher Staubsauger kann…..

              Ich persönlich hasse aber Kabel, überall fahre ich mit diesen nachziehbaren Dingern an – mein Siemens bleibt ständig hängen, wenn er über sein eigenes Kabel fahren soll – ich bin genervt wenn ich Stiegen saugen muss – weil ich dieses doofe Ding mit einer Hand halten muss – sauge ich und gehe Rückwerts laufe ich ständig gegen den Staubsauger – ich schmeiße mir ständig irgendetwas um weil ich mit dem dicken Schlauch hängen bleibe…..also ich warte schon sehr lange auf einen super AKKU Sauger – und will die Kritik meiner Freundin nicht ganz glauben….

              nun zur entscheidenden Frage: Kann dieser Staubsauger einen herkömmlichen leistungsstarken Staubsauger ersetzen? (130 qm – Parkett und Laminatboden, 3 Katzen davon 2 Main Coon (also Langhaar) und 1 Kurzhaar – 5 Schmutzfangmatten und 5 Teppich (davon 1 großer und 4 kleine runde Dekoteppiche) oder ist er schlichtweg ein gutes Beiwerk für den täglichen Gebrauch?
              Im Augenblick habe ich nämlich meinen aktuellen, normalen Staubsauger IMMER heraussen rumliegen weil es mich auch nervt diesen wegzuräumen – weil ich ihn eh ständig brauche – die Kabelaufrollung aber nicht mehr funktioniert und ich ihn so wie er ist nirgenst wirklich verstauen kann (unzerlegt)….

              uiii das ist aber jetzt viel geworden – ich hoffe sie sind nicht überfordert…

              Ich wäre ihnen für eine Beantwortung meiner Fragen sehr dankbar 🙂 Liebe Grüße Karin

              1. Das sind wirklich viele Fragen. Ich versuch mal mein bestes um deine Fragen zu beantworten:

                1. Das ist kein Problem, gerade das ist die Stärke vom Dyson. Da das Gewicht hinten am Griff liegt kannst du ihn ganz leicht angeben und besonders leicht ich Ecken, auch an der Decke, nutzen. Ich kenne keinen bei dem es besser ginge,

                2. Die Haare werden eigentlich sehr gut von der Bürste des Dyson aufgenommen, die müssen schon sehr fest sein wenn die Bürste es nicht mehr schafft. Wenn sich die Haare natürlich richtig fest in den Teppich eingearbeitet haben, dann hat auch dieser Sauger keine Chance mehr, ich denke aber das dann kein normaler Staubsauger mehr eine Chance hat. Was Sie ich Video sehen sind vermutlich weniger die Haare sondern mein Teppich (Schmutzfänger) hat zwei oder drei Webfehler wo ein schwarzer Faden im Teppich sichtbar ist. Das kommt vom Teppich, der ist da fest, kann also nicht gesaugt werden.

                3. Sehr gut ist er für Katzenhaare bzw. Tierhaare geeignet, gerade da empfehle ich ihn ja. Am besten ist allerdings der Dyson Total Clean* da er eine noch bessere Teppichbürste besitzt!
                Link zum Test: Test

                4. Da der Dyson* eine recht hohe Saugkraft hat, werden die meisten Haare aufgesaugt bevor sie sich um die Bürste wickeln können. Es ist also nicht so schlimm mit dem umwickeln um die Bürste. Das liegt sicher auch an der Drehzahl und Art der Bürste. In der Praxis dürfte man die Bürste höchstens einmal pro Monat von Haaren befreien müssen, zumindest ist das bei unseren drei Katzen so! Je weniger Saugkraft, desto mehr Haare wickeln sich drum, daher haben die Staubsaugerroboter am meisten Probleme damit!

                5. Ins Eck lässt er sich gut stellen, nur an gerade Wand geht es ein wenig schlecht! Wir haben auch keine Wandhalterung an der Wand.

                6. Kleinere Blätter machen keine Probleme, das haben wir auch öfters. Große hab ich noch nicht probiert.

                7. Perlen und anderer Kleinkram geht sicher. Stecknadel hab ich zwar noch nicht probiert, aber ich denke damit wird er Probleme haben. Wenn sie etwas fest stecken wird er sie vermutlich garnicht saugen oder nur zum Teil. Beschädigen werden Sie ihn vermutlich nicht, da noch zwei Filter den Motor vor solchen Teilen schützen.

                8. Es stimmt, eine Reihe von Leuten vertritt die Meinung das Akkustaubsauger noch nichts taugen! Aber meist sind das Leute die noch nicht den richtigen getestet haben oder aber einen völlig falsche Vorstellung haben. Die Sitzung deiner Freundin bezog sich vermutlich auch vorwiegend auf Philips Geräte, diesbezüglich kann ich nur sagen das diese auch bei mir im Test ziemlich weit hinten (bislang letzte Platz) in der Bewertungsliste gelandet sind. Du kannst dir die Liste ja selbst anschauen: Bewertungsliste

                Lese dir mal meinen Ratgeber beitrag durch, da hab ich einiges zu geschrieben: Ratgeber-Artikel
                Es ist schon richtig, die Laufzeiten sind immer noch sehr kurz bei Akku-Staubsaugern. Aber man sollte nicht unterschätzen was man alles in wenigen Minuten saugen kann wenn man sich nicht um das Kabelgewirr kümmern muss. Ich würde lieber zwei oder drei mal kurz am Tag einen Akkusauger einsetzen als mich einmal lange mit einem Netzstaubsauger durch das Zimmer schlängeln. Zudem nutzt man einen Akkustaubsauger viel häufiger, weil es halt bequem ist mal schnell denn Teppich zu reinigen nachdem sich die Katzen schlafen gelegt haben oder nach draußen sind. Von daher kommt es im Alltag zu einem ganz anderen Saugverhalten als bei einem herhömmlichen Staubsauger. Das mit der Laufzeit ist also garnicht so schlimm wie man denkt.
                Ob er in deienr Wohnung einen herkömmlichen Staubsauger ersetzen kann, das ist eine schwierige Frage! Ich würde sagen er kann ihn zum großen Teil ersetzen, es wird immer mal wieder Dinge geben wo der Netzstaubsauger mehr Sinn macht, aber es wird viele Tage geben wo man allein mit dem Akkustaubsauger hin kommt. Bei der Aussage beziehe ich mich jetzt aber wirklich nur auf die Top 3 Akku-Staubsauger in meiner Bewertung. Es gibt auch schlechte Akkusauger die sind dann wirklich nur eine nette Ergänzung.
                Aufgrund der guten Elektrobürste können Staubsauger wie der Total Clean* aber auch schon der V6* schon mit sehr vielen herkömmlichen Netzstaubsaugern mithalten, bis auf die begrenzte Laufzeit!
                Probier es doch einfach aus, wenn du dir über Amazon* bestellst hast du eine lange Rückgabefrist, wenn du nicht zufrieden bist machst du ihn wieder sauber und schickst ihn einfach zurück.

                Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

            6. Also ich habe im Rahmen der 30-Tage Testaktion mir den Dyson V6 Total Clean bestellt und bezahlt. Nach jetzt 2 Wochen im Test habe ich entschieden, das Gerät wieder zurückzugeben.
              Einerseits fällt mir das nicht leicht, weil das Handling wirklich genial gut ist. Leicht, ohne Kabel durchs Haus zu saugen, das ist toll. Die Saugleistung ist super, wie von Dyson gewohnt.
              Aber: Bei näherer Betrachtung sind Material und Verarbeitung den Preis nicht wert. Billigste Plastikteilchen, Kläppchen, Riegelchen – das wird nicht lange gut gehen. Beim Einsetzen des Schmutzfangbehälters muss man sehr aufpassen, um die fragile Führung zu treffen und nicht zu verkanten …

              1. Du hast aber schnell getestet. Ich musste deine umfangreiche Antwort mal etwas kürzen (wird hier zu lang) und auf deinen wesentlichen Inhalt/Kritikpunkt beschränkt, da das andere ja auch schon gesagt wurde.
                Ich muss dir zustimmen das die vielen Kunststoffteile am Anfang billig wirken und ich war diesbezüglich auch skeptisch, in einigen Tests habe ich das auch erwähnt. Aber das die Teile nicht lange halten ist eine reine Vermutung von dir, dabei kannst du auch völlig falsch liegen! Kunststoff ist nicht Kunststoff, Dyson verarbeitet offenbar einen sehr bruchsicheren Kunststoff. Kunststoff wurde auch deshalb gewählt um das Gewicht und damit die Handhabung zu erleichtern.
                Ich habe mir ja daher nach meinem erste Dyson Test aus Überzeugung selbst auch einen Dyson Akku-Staubsauger zugelegt und wir gehen mit diesen auch nicht sehr sanft um. Bislang ist da nichts kaputt gegangen, ich habe auch noch nirgends gelesen das die Teile schnell kaputt gehen, von daher muss man mit vorschnellen Bewertungen und Voraussagen vorsichtig sein. Dennoch würde ich mir da auch noch ein paar Verbesserungen wünschen.
                Das die Abnahme des Schutzbehälters etwas hakelig ist, das habe ich mehrfach in meinen Tests gesagt und geschrieben. Man muss aber dazu sagen das man des Schmutzfach gar nicht so oft abnehmen muss, oft reicht ja das öffnen der unteren Klappe!
                Diese Nachteile sind also bekannt und wurden auch genannt, dennoch bin ich zu der guten Bewertung und Empfehlung gelangt, da einfach die Vorzüge bei weiten überwiegen. Auch das ich die Preise von Dyson für sehr hoch halte habe ich mehrfach zum Ausdruck gebracht, aber das darf ja keinen Einfluss auf die Bewertung der Qualität haben!

            7. Ich habe ihn mir jetzt gekauft!!! Aber den Animal Pro inclusive dieser Tangle Bürste!
              Warum den Animal Pro? – weil die normale Bürste die da drauf ist genial arbeitet!
              ich muss zwar zugeben, dass ich die Haare unserer Coonies immer wieder aus der Bürste rausholen muss – aber die Saugleistung, die Handhabung ohne Kabel – einfach genial.
              Ja – das Entleeren des Schmutzfangbehälters ist ein bisserl herumfrimmeln und ich muss mit dem Finger rein….und das Rohr war nach dem ersten Saugen unter dem Bett auch schon abgekratzt – aber das stört mich nicht – ist ja ein Gebrauchsgegenstand und kein Ausstellungsstück.
              Er hat im Kasten sein Platzerl und liegt nicht mehr herum wie der alte Staubsauger mit Schlitten….das finde ich wunderbar. Er ist leicht und ach – ich bin verliebt….

              Das einzige ist diese Tangle Bürste – von der hätte ich mehr erwartet – auch ist mir aufgefallen, dass ich sie nicht extra umstecke um die Teppiche damit zu saugen – weil die Saugleistung der normalen Bürste um einiges besser ist als die der Tangle free….
              aber ich werde sie noch auf Postermöbel usw. testen vielleicht überzeugt sie mich da noch.
              Fazit – ich geb meinen Animal Pro nimma her (er saugt auch die Katzenklokrümel ein).
              Aber: im Keller, bei grobem Dreck und auch mal ein ein paar Schrauben oder sonst Schmutz der in einer Werkstatt anfällt würde ich ihn nicht verwenden!
              Auch meiner Tochter (die hat sehr viel lange Haare in ihrem Zimme am Boden rumliegen…..leider) muss ich noch die Leviten lesen und ihr erklären, dass sie ein Saugverbot für ihr Zimmer bekommt wenn sie meinen neuen Dyson nicht entsprechend mit Respekt behandelt – sonst bekommt sie wieder Besen und Schaufel 😉

            8. Mich würde interessieren, ob ich den Knopf um den Staubsaugern einzuschalten dauerhart gedrück halten muss oder ob es eine Möglichkeit gibt diesen zu arretieren?

            9. Hallo
              Vielen Dank für die Vielen Tests und Infos.
              Habe mich nun nach intensivem Lesen/Probesaugen im Geschäft/etc definitiv für einen Dyson V6 entschieden. Nun bin ich mir bezüglich Modell unsicher. Kriterien:
              – 3 Katzen (Kurzhaar), viele Haare, kaum Katzenstreu
              – 3 Kinder (4-8Jahre)
              – Haus
              – keine Teppiche
              – viel Laminat, 1 alter Parkett, Plattenboden, PVC
              Möchte ihn vor allem brauchen für die tägliche Reinigung unter dem Esstisch, Treppe, Eingangsbereich und vielleicht auch mehr…. Ansonsten haben wir noch einen leistungsstarken normalen Staubsauger.

              Welches V6 Modell würdet ihr mir empfehlen? Ich dachte an den Fluffy oder total Clean. Ist der Preisunterschied von ca 100 den total Clean wert? Oder würdet ihr ein anderes Modell empfehlen? Könnte man die kleine Bürste für Polster separat kaufen, wissen sie ob diese auf den Fluffy passt?
              Mir ist die Akkuleistung von ca 20min bewusst. Wäre höchstens noch interessant wie lange so ein Akku ca hält bis ein Ersatz nötig ist(bei täglichem Gebrauch)?

              Liebe Grüsse Judith

              1. Nun ähnliches bin ich schon öfters gefragt worden. Empfehlen würde ich den Total Clean*, er beinhaltet ja quasi auch den Fluffy*. Damit bist du auf jeden Fall flexibler.
                Wenn du etwas sparen willst und wirklich nur Hartboden saugen willst, nur dann geht natürlich auch der Fluffy!

                1. Hallo Frank
                  Vielen Dank für die Antwort.
                  Ja wäre nur für Hartböden weil wir gar keine Teppiche haben. Von daher würde Fluffy* wohl genügen.
                  Aber ich muss sicher ab und zu übers Sofa saugen, wäre daher die Mini Elektrobürste sinnvoll, und diese gibt es glaub nur beim Total Clean oder doch auch separat. Oder ist die Kombi-Zubehördüse auch dafür geeignet?
                  Liebe Grüsse Judith

                  1. Wenn du wirklich nur Hartboden saugen willst, dann ist der Fluffy* sicher ideal. Sicher kannst du auch mit Fugen- und Polsterdüse Couch damit absaugen. Nur die kleine Mini-Turbinenduese ist da halt etwas besser für Couch, da die auch in niedriger Saugstufe einiges leistet. Die gibt es aber auch einzeln, folgende sollte auch beim V6 passen auch wenn es nicht dabei steht: Link Mini Turbinenduese Dyson*
                    Halt nur Teppich kannst du nicht mit dem Fluffy saugen. Sobald du nur einen kleinen Teppich hast macht der Total Clean* mehr Sinn.

                    1. Hallo Frank
                      Vielen lieben Dank für die Antwort. Du hast mir sehr geholfen in der Entscheidung! Danke!!!
                      Gruss Judith

              1. Entweder falsche Düse bei falscher Saugfläche oder falsche Stufe! Wenn es beim Dyson zu Luftnot kommt (also sich Düse festsaugt) schaltet er kurz ab.

            10. Hallo! Danke für den tollen Test! Bin schwer am überlegen mir einen V6 zuzulegen! Wir haben 2 Kleinkinder und dementsprechend viele Brösel unter dem Tisch bzw Sand im Eingangsbereich! Da der Gr Miele Staubsauger im Keller ist (unser Erdgeschoss hat leider keinen Abstellraum) und ich ihn nicht 3x am Tag raufholen mag, wäre der V6 eine tolle Alternative! Den könnte ich dann im Stiegenhaus montieren!
              Jetzt frag ich mich welches Modell ich kaufen soll? Wir haben überall Parkett und Fließen und nur im Eingangsbreich eine Schmutzfangmatte bzw Spielteppiche der Kids! Ich hätte da an den Up Top gedacht?!

              1. Wie gesagt die V6 Modelle sind im Grunde fast alle gleich, sie unterscheiden sich nur in der Bürste bzw. dem Zubehör. Aber ich glaube das weißt du ja. Der Up Top* hat die breite Universalbürste und eignet sich halt für Hartboden aber auch Teppich. Zusätzlich hat der Up Top noch die Möbelbürste, ob du die brauchst musst du entscheiden. Ich würde er zu dem Dyson v6 Total Clean* raten, er hat die bessere Bodenbürste und hat noch die Softwalze des V6 Fluffy. Für Hartboden ist diese Softwalze noch besser, eignet sich aber nicht gut für Teppich. Mit dem Dyson v6 Total Clean bist du für alle Fälle gerüstet und so groß ist der Preisunterschied auch nicht mehr.

            11. Hallo! Obwohl alles schon irgendwie mal gefragt wurde , erkenne ich immer noch nicht welcher eher zu empfehlen ist wenn man Laminat, Fliesen und ( wenig) kurzflorigen Teppich ( Treppenmatten und Brücke) hat und 2 kurzhaarige Hunde . Am ehesten wohl der Total clean. Den wollen wir auch kaufen für meine Mutter da viele unterschiedliche Böden und grosser haarender Hund. Aber für mich… ?? Animal pro oder Fluffy ?! Für Großputz hab ich noch den Dyson animalpro Bodensauger(super zufrieden). Suche was für “ zwischendurch“ und will nicht immer den grossen Sauger die Treppe hochwuppen.Die Meinungen/ Erfahrungen gehen da ja doch auseinander. Danke für Rückmeldung ☺

              1. Sobald man neben Hartboden (Parkett, Laminat, Fliesen oder Vinyl) nur einen kleinen Teppich hat, dann macht aus meiner Sicht der Total Clean* am meisten Sinn. Auch dann wenn man Tiere hat,ich nutze diesen selbst oft.

            12. Kann man auf den normalen Dyson V6 nicht auch einfach eine Bürste mit Direkrantrieb dazu kaufen und drauf machen? Dyson selbst sagt nein. Aber ja zur Fluffy Bürste die ja auch auf den Total Clean passt. Und die Dyson selbst sind doch im Grundmodell alle gleich? Oder zieht bei dem Absolute und Total Clean noch ein Kabel nach unten zur Bürste mit Direktantrieb? Also warum sollte man diese Bürsten nicht auf jeden V 6 machen können? Wir haben den normalen V6 geschenkt bekommen, haben aber auch Hochflor Teppiche wo eine Bürste mit Direktantrieb besser funktionieren würde.

              1. Manche Bürsten scheinen Handel manchmal schwierig erhältlich zu sein. Aber die Direktantriebsbürste müsste hier bei Amazon erhältlich sein. Zumindest zeitweise! Nein Kabel etc. ist da nicht notwendig, die Bürsten haben alle die gleichen Steckverbinder.
                Wenn man aber alle Büsten des Total Clean* einzeln nachkauft, wird es teurer!

            13. Hallo
              ich hab eine Frage haben den V6 fluffy plus schon länger und sind sehr zufrieden. Jetzt haben wir uns noch einen DC33c zugelegt habe festgestellt dass die normale umschaltbare Bodendüse Kratzer auf unserem Echtholzparkett hinterlässt. Würde jetzt also gerne die Elektrobürste mit Softwalze auf den DC33c* machen aber das funktioniert nicht! Gibt es hier eine Art Adapter? Oder soll ich die Parkettdüse kaufen
              Danke für eine kurze Info

              1. Zu dem DC33c* kann ich ihnen leider nichts sagen, das ist ja ein Staubsauger für Netzbetrieb. Derzeit beschäftigen wir uns nur intensiv mit Akku-Staubsaugern. Hier empfehle ich bei Dyson nachzufragen ob es auch für normale Netz-Staubsauger eine Fluffy Bürste gibt.

            14. Hallo, ich habe mir den V6+ zugelegt und bin bis dato sehr zufrieden. Nun bin ich auf der Suche nach passendem Zubehör. Von Dyson bekam ich zwar eine nette, leider aber keine hilfreiche Antwort. Auch der Dyson-Shop bietet wenig an. Bürsten habe ich genügend. Ich suche eine zusätzliche Polsterdüse. Käme evtl. das Modell Dyson Mini Turbinendüse 915022-03 (für Fasern und Tierhaare auf Polstermöbeln) infrage? Diese soll für alle Dyson Modell ab DC04 verwendbar sein. Jedoch lese ich bei fast jeder Artikelbeschreibung „außer DC 24…. und Akkusauger“ Dyson selbst aber scheint zwischen Akkusaugern und Kabellosen zu unterscheiden.
              Und, gehört das Modell irgendwie zur DC62-Reihe und könnte man sich daran bzgl. des Zubhörs orientieren? Ich möchte mich und den Verkäufer gern vor einem Fehlkauf bewahren. Es wäre prima, wenn jemand Rat wüsste. Lieben Dank schon einmal.

              1. Das mit dem Zubehör ist leider wirklich etwas undurchsichtig bei Dyson. Da der DC62 ja praktisch fast identisch mit dem V6 ist, sollte da schon mal alles austauschbar sein. Auch bei vielen anderen Modellen scheint mir das der Fall zu sein, auch wenn es nicht dabei steht. Ich kann dafür aber keine Gewähr übernehmen, notfalls bei Dyson anfragen oder einfach ausprobieren! Etwas Zubehör von dem wir genau wissen das es passt, verlinken wir stets unter dem Testbericht!

            15. Es wurde oben schon von Judith gefragt: Welche Lebensdauer hat der Akku bei täglichem Gebrauch? Und: Empfiehlt ihr, den V6 immer in der eingesteckten Ladestation aufzubewahren, auch nach nur kurzer Benutzung?

              1. Zur Lebensdauer kann ich kaum Erfahrungswerte nennen, dazu müsste man den Staubsauger Jahre testen. Ich kann sagen das unserer seit ca. 1 Jahr täglich intensiv genutzt wird und das wir bislang keinerlei Probleme mit dem Akku haben. Ihr gehe daher davon aus das dieser schon mehrere Jahre problemlos hält.

                1. Okay, das ist doch schon mal eine Aussage! Ladet ihr immer nach dem Gebrauch oder nur, wenn der Akku leer ist? Schwächer ist der Akku in dem 1 Jahr noch nicht geworden?

            16. Hallo!
              Passt die Turbodüse 94985205 an den V6 Trigger? Kann ich dazu mein DC 45 Langrohr verwenden? Das wäre toll, weil der Trigger bei den Amazonen gerade für 219 Euro angeboten wird. Ist der Akku vom DC 45 eventuell kompatibel zum Trigger. Bitte Entschuldigung für die vielen Fragen, aber staubsaugender Mann hätte gern Infos. Vielen Dank für die – eventuellen – Anworten und Danke für die informativen Tests, Euer Jo

              1. Kann ich leider nicht sagen, da ich DC45 und Turbodüse 94985205 nicht näher kenne! Da Dyson immer mal wieder die Steckverbindung ändern weiß man das nie ganz genau. Notfalls ausprobieren und notfalls zurücksenden.

            17. Zur letzten Frage von MOLS bezüglich des Ladevorganges (permanent ladend oder nur wenn schwach) fehlt mir noch die Antwort.
              Ich nehme aber an, das bei der Akku Type besser ist wenn dauern geladen.
              Da aber auch nach neuesten Infos es besser sei, nicht permanent 100% geladen und voll entladen.

              1. Die Dyson Staubsauger haben ja Lithium Akku, da schaltet sich das Ladegerät ohnehin ab wenn das Akku voll ist!
                Das Gerät kann also dauerhaft damit verbunden werden. Es spielt bei Lithium Akkus auch keine große Rolle ob das Akku vor dem laden ganz oder nur teilweise leer ist.

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.