Dyson V6 Total Clean sehr handlich

Der neue Dyson V6 Total Clean im Test

Frank

Frank

Betreibt seit über 12 Jahren das Robotikportal Roboternetz.de und testet ebenso lang unter anderem auch Haushaltsroboter. Er gilt als einer der Experten in Sachen Staubsaugeroboter.
Homepage
Frank

Letzte Artikel von Frank (Alle anzeigen)

Dyson V6 Total CleanDyson’s neuester Alleskönner in Sachen Akkusauger nennt sich Dyson V6 Total Clean. Erst kürzlich haben wir ja bereits das Basis-Modell  Dyson V6 getestet, durchaus mit sehr gutem Ergebnis, allerdings konnten wir kaum Veränderungen zum getesteten Dyson Digital Slim DC62 feststellen. Beim Akku-Staubsauger Modell „Dyson V6 Total Clean“ sieht das doch schon anders aus, denn hier gehört jetzt auch ein Filter für Allergiker und völlig neuartige Bürstensysteme zum Lieferumfang. Was diese leisten und ob sie den Preis wert sind, das haben wir versucht herauszubekommen indem wir den Staubsauger getestet haben.

Unterschiede des Dyson V6 Total Clean zum Grundmodell Dyson V6

Werbung

Wie schon vermutet unterscheidet sich der eigentliche Staubsauger, also das Gerät selbst, nur sehr wenig von dem weit günstigeren Modell Dyson V6 oder Dyson Digital Slim DC62. Motor und Aufbau sind praktisch identisch, lediglich ein zusätzlicher Motorfeinfilter wurde jetzt dem Motor nachgeschaltet. Der Feinfilter soll jetzt sogar feinste Allergene, Pollen und Schimmelsporen aufnehmen. Selbst Partikel mit einer Größe von unter 0,3 Mikrometern sollen jetzt aus dem Luftstrom herausgefiltert werden. Dyson wirbt sogar damit, dass die ausgeblasene Luft jetzt reiner sei als die Umgebungsluft! Dadurch soll dieser Akku-Staubsauger also auch ideal für Allergiker sein. In der Tat machte der Filter einen guten Eindruck, inwieweit die beschriebene Filterleistung der Realität entspricht kann ich natürlich nicht bestimmen, aber von allen bisher getesteten Akku-Staubsaugern dürfte in der Tat der Dyson V6 Total Clean die beste Filterung aufweisen, also auch am besten für Allergiker geeignet sein.

Dyson V6 Total Clean Zubehör
Gleich drei Elektrobürsten gehören zum Lieferumfang

Der neue Filter für Allergiker

Der Filter lässt sich sehr leicht durch einen kleine Drehung vom Gerät lösen, im Video habe ich dies ja bereits aufgezeigt. Der Filter selbst ist fest in das blaue Hinterteil des Staubsaugers integriert, kann also nicht herausgenommen werden. Dies ist aber auch nicht unbedingt nötig, denn das komplette Hinterteil, also diese blaue Kappe, kann bei Bedarf einfach unter Wasser ausgespült werden, genauso wie der Motorvorfilter. Allerdings muss auch hier eine 24 stündige Trocknungszeit eingehalten werden, erst dann kann der Staubsauger wieder eingesetzt werden. In der Praxis konnten wir aber auch nach längerer Testzeit keine nennenswerte Verschmutzung dieses neuen Filters erkennen, so dass sicherlich sehr selten eine Reinigung notwendig wird. Dies war auch zu erwarten, denn bereits der Motorvorfilter bietet eine sehr gute Filterung, wie wir schon im Test des Dyson V6 erwähnt haben.

Gleich drei neue Elektrobürsten im Lieferumfang des Dyson V6 Total Clean

Außer diesem neuen Filter und der Farbe gibt es beim „Total Clean“ offenbar lediglich Unterschiede im Lieferumfang. Neben dem üblichen Wandhalter, der auch als Ladestation dient, und der üblichen Polster- und Fugendüse, verfügt der neue Staubsauger gleich über drei neuartige Elektrobürsten. Und das genau ist auch die Stärke dieses Gerätes , denn jede Büste ist für bestimmte Anwendungszwecke optimiert und bietet dann in diesem Bereich eine besondere Leistung. Leider ist die Dokumentation des Dyson V6 Total Clean kaum unterschiedlich zum Grundmodell, was in diesem Fall sehr schade ist, denn vergeblich habe ich nach dem genauen Anwendungszweck der einzelnen Elektrobürsten gesucht. Es wird einfach nicht klar beschrieben welche Bürste auf welchem Boden eingesetzt werden darf und welche wo angewendet werden sollte. In den Werbeanzeigen oder aus den Internet-Produktbeschreibungen konnte ich diesbezüglich mehr entnehmen als aus der eigentlichen Dokumentation! Bei einem Preis von fast 500 Euro sollte man eigentlich eine bessere Anleitung erwarten können!

Folgende Bürsten gehören zum Lieferumfang:

  • eine Elektrobürste mit Direktantrieb
  • eine Elektrobürste mit Soft-Walze
  • eine Mini-Elektrobürste

Einige Fotos

Wie erfassen die neuartigen Bürsten unseren Testschmutz?

Diesmal hatten wir richtig viel Arbeit beim Testen. Wer unsere regelmäßigen Staubsauger-Tests öfters liest, der weiß ja das wir die Saugleistung und Bürsten immer mit Testschmutz wie Semmelmehl, Quarzsand und Katzenstreu auf verschiedenen Böden testen. Da diesmal aber gleich drei Bürsten dabei waren, hat sich die Anzahl unserer Tests natürlich multipliziert. Denn letztlich ist beispielsweise der V6 mit Elektrobürste ganz anders zu bewerten als der V6 mit Soft-Walze usw. Die meisten Tests könnt ihr ja in unserem Video mitverfolgen und euch selbst ein Urteil bilden.

Nach unseren Erfahrungen haben die unterschiedlichen Bürsten folgende Vor- und Nachteile:

Elektrobürste mit Direktantrieb
Dyson V6 Total Clean Elektrobürste mit Direktantrieb
Elektrobürste mit Direktantrieb

Diese Bürste hat eine Breite von ca. 25 cm, ist also deutlich breiter als die Bürste des V6 Grundmodells. Das Interessante an der Bürste ist, dass sie über einen sogenannten Direktantrieb verfügt. Sie wird also nicht durch einen Riemen angetrieben, sondern durch einen Motor der praktisch direkt auf der Achse der Bürste sitzt.

Laut Dyson soll dadurch die Bürste ca. 150% leistungsfähiger sein. Auch diese Bürste nutzt Carbonfasern und eignet sich sowohl für Teppich als auch für glatten Boden.

Ein weiterer Vorteil der Bürste ist die Reinigung nahezu über die komplette Breite, also auch der Randbereich wird fast komplett erreicht, da ja der sonst übliche seitliche Antrieb wegfällt.

Tatsächlich zeigte die Bürste sehr gute Ergebnisse in unserem Praxistest. Trotz der größeren Breite wurde in unserem Quarzsand Saugtest bereits in der niedrigen Saugstufe ca. 90% des verteilten Quarzsandes wieder aus dem Teppich herausgesaugt. Das ist in der Tat etwas besser als beim V6 Grundmodell. In der maximalen Saugstufe fiel das Ergebnis ähnlich wie bei V6 Grundmodell aus, hier wurden ca. 98% an Quarzsand zurückgesaugt. Man muss aber immer bedenken, dass diese Bürste breiter ist, man also gewöhnlich etwas schneller mit der Arbeit fertig ist!

Auch die gute Saugleistung im Randbereich können wir bestätigen, zwar werden die letzten paar mm nicht direkt mit der Bürste erreicht, aber die Saugleistung reichte aus um Schmutz aus diesen  paar mm noch mit aufzusaugen. An Quarzsand verblieb also selbst in den hintersten Ecken keine nennenswerte Verschmutzung mehr.

  

Werbung

Elektrobürste mit Soft-Walze
Dyson V6 Total Clean Soft-Walze
Elektrobürste mit Soft-Walze (Fluffy)

Dies ist wohl die innovativste Neuerung von Dyson. Diese Bürste ist eigentlich keine Bürste sondern eine Art Soft-Walze die selbst ähnlich aufgebaut ist wie ein kurzfloriger Teppich. Sie besteht aus weichem Nylon als auch Carbon Fasern und wird manchmal auch als Fluffy bezeichnet, da beim Dyson v6 Fluffy* die Soft-Walze Standard ist.

Man könnte vermutlich sagen sie kehrt und wischt gleichzeitig während ihrer Drehbewegung. Wie man sich schon vorstellen kann, ist diese Soft-Walze vornehmlich für glatten Boden konzipiert, also ideal für Laminat, Parkett, PVC und ähnliche Böden.

Das Interessante dabei ist, dass diese Soft-Walze nicht nur feinste Staubpartikel sondern sogar besonders grobe Verschmutzungen sehr gut aufnimmt.

Im Praxistest wie auch in unserem Video haben wir Anhand von Pappschnipseln, wie sie unsere Katzen regelmäßig beim Zerlegen eines Kartons erzeugen, demonstriert wie gut diese Walze derartige grobe Verschmutzungen aufnimmt. Wenn man versucht solche groben leichten Verschmutzungen mit einer herkömmlichen Elektrobürste aufzusaugen, dann stellt man oft fest, dass diese vor der Bodendüse hergeschoben oder gar weggeschleudert werden. Ganz anders mit der neuen Soft-Walze! Beim Übersaugen werden die Schnippsel sehr gut erfasst und aufgenommen, sowohl beim vor- also auch beim rückwärtsschieben. Ergebniss ist eine wesentlich schnellere und bequemere Reinigung solch verschmutzer Stellen. Wir waren überrascht wie gut das funktioniert, es ist also kein Werbegag, es funktioniert wirklich!

Dyson V6 Total Clean Soft-Walze auch für Teppich?

Ob die Soft-Walze auch auf Teppich eingesetzt werden darf, konnten wir der Anleitung nicht entnehmen, wir haben es einfach ausprobiert. In der Tat ließ sie sich auch auf Teppich noch recht gut nutzen, also es gab weder Blockierungen noch sonstige Probleme. Allerdings erfolgt auf Teppich nur eine sehr oberflächliche Reinigung da kaum was aus der Tiefe aufgesaugt wird. In unserem Quarzsand-Test, wurden in der maximalen Stufe nur ca. 30% des verteilten Sandes wieder zurück gesaugt! Auf Teppich bietet sich also doch der Wechsel zur „Elektrobürste mit Direktantrieb“ an. Zum Glück ist der Wechsel der Bürsten beim Dyson eigentlich recht schnell und ohne großen Kraftaufwand möglich.

Mini-Elektrobürste
Dyson V6 Total Clean Mini-Elektrobürste
Mini-Elektrobürste für Couch oder Auto

Diese Bürste ist ca. 14 cm breit und wird ebenfalls durch einen Motor angetrieben. Zunächst haben wir gerätselt für welchen Zweck sie denn wohl erdacht wurde! Ein Testversuch auf glatten Boden zeigte sofort das dies nicht der geeignete Boden ist, denn hier saugte sich die Bürste so fest, das sie nur noch schwer verschoben werden konnte. Offenbar wurde hier vornehmlich an Polster gedacht. Auch Autositze oder Kofferraum lässt sich sehr gut mit dieser kleinen Elektrobürste reinigen, das lästige Netzkabel kann man sich dann ersparen und hat dennoch genügend Reinigungsleistung. Natürlich funktioniert diese Bürste auch auf Teppich, aber da scheinen mir doch die Anwendungsfälle für so eine schmale Bürste sehr begrenzt.

In unserem Praxistest wurden mit dieser Bürste 80% des verteilten Quarzsandes wieder aus dem Teppich herausgesaugt, ein gutes Ergebnis aber natürlich nicht so effizient wie die breitere „Elektrobürste mit Direktantrieb“. Aber für Couch, Auto und auch Matratzen wirklich gut!

Unser Videotest des Dyson V6 Total Clean

Hersteller Video

 

Unser Fazit

Roboter Empfehlung 2015Mit dem neuen Dyson V6 Total Clean gelingt es Dyson tatsächlich die gute Leistung des bereits getesteten V6 Grundmodelles noch mal ein Stück zu verbessern, auch wenn die Änderungen vornehmlich bei den Bodendüsen vorgenommen wurden. Keine Bodendüse bzw. Bürste ist für jeden Boden ideal, durch das Mitliefern von drei speziell angepasster Elektrobürsten , kann man wirklich noch etwas effizienter und schneller den jeweiligen Boden reinigen. Insbesondere die Soft-Walze bietet bei glatten Böden eine deutlich intensivere Reinigung und das sowohl bei Feinstaub als auch großen Schmutzpartikeln. Wer auch über Teppiche in seiner Wohnung verfügt, wird auch durch die breite Elektrobüste mir Direktantrieb sehr mögen. Und wer den Dyson gerne im Auto oder auf der Terrasse zum Reinigen von Polstern oder Auflagen nutzt, dem kommt die schmale Elektrobürste, die man gut direkt an das Gerät stecken kann, gerade recht!

Alle Bürsten arbeiten im Praxistest wirklich gut, wir waren immer wieder erstaunt über die Feinstaubmenge, die man aus so manchem Polster heraus saugte!
Der zusätzliche Feinfilter hinter dem Motor dürfte Allergiker erfreuen!

Werbung

Die Nachteile des Dyson V6 haben wir ja schon im letzten Test des V6 genannt, im wesentlichen eigentlich nur das manchmal etwas umständlich zu entleerende Schmutzfach und die Tatsache, dass sehr viel Kunststoff verbaut wurde! Hier hat sich noch nichts verbessert, aber damit kann man sicher leben.

Etwas kritisch würde ich den hohen Preis von derzeit fast 500 Euro bewerten. Das ist kein Pappenstiel für einen Akku-Staubsauger, Dyson lässt sich die Innovationen gut bezahlen. Lässt man den hohen Preis außer acht, ist aber der „Dyson V6 Total Clean“ ohne Zweifel der beste Akkustaubsauger der uns bekannt ist und besonderes für Allergiker sicher die Nummer 1  unter den Akku-Staubsaugern.
Aber man sollte bedenken, dass der Vorsprung gegenüber dem getesteten Grundmodell V6 oder dem Digital Slim DC62 nicht sehr groß ist, der Preisunterschied aber schon! Wer also etwas Geld sparen möchte, macht sicher keinen Fehler wenn er zu diesen Geräten statt dem „Total Clean“ greift, lediglich die kleine Mini-Elektrobürste für Polster und Auto wird man dann vielleicht vermissen, aber dafür gibt es Zubehör (siehe unten).
Schaut am besten mal auf unsere Empfehlungsseite, vielleicht erleichtert euch das die Entscheidung ein wenig!

Dyson V6 Total Clean*
von Dyson
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten dank 3 Elektrobürsten
  • Dyson Digitaler Motor v6, 2 Tier Radial Cyclone Technologie
  • 2 Saugstufen: 20 Minuten mit 20 Watt und 6 Minuten mit 100 Watt
  • Hochwertiger 21,6 V Nickel-Mangan-Cobalt Akku (Lithium Ionen)
  • Elektrobürste mit Direktantrieb PLUS Elektrobürste mit Soft-Walze, Mini-Elektrobürste und Nachmotorfilter
Unverb. Preisempf.: € 549,00 Du sparst: € 118,56 (22%) Prime Preis: € 430,44 Zum Amazon Shop*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 8. Dezember 2016 um 13:03 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Interessantes Zubehör zum Dyson

Dyson 916130-07 Allergiker Set
EUR 28,49 EUR 99,90
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Mehr Infos* >>  |  zum Shop*
Dyson Autopflege Set 08909-07 Zubehör
EUR 63,00 EUR 63,00
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Mehr Infos* >>  |  zum Shop*

* = Fotos stammen von der Amazon-API (Amazon-Partnerprogramm )/Link ist ein Affiliate-Link zu Amazon

Daten des Dyson V6 Total Clean

 Dyson V6 Total Clean
Mittlerer Preis im Handel ca. (in Euro)499
Ersatzteile erhältlichja
HEPA Filter nein, aber ähnlicher Zusatzfilter für Allergiker
Elektrobürsteja, gleich 3 Elektrobürsten
eine Elektrobürste mit Direktantrieb
eine Elektrobürste mit Soft-Walze
eine Mini-Elektrobürste
Akku-Technologie22,2 V Li-Ion Akku
Leistungsaufnahme in Wattmax. 350W
Ladezeit bei leerem Akku ca.3,5 Stunden laut Angabe
Gewicht mit Akku ca.2,7 kg
Staubbehälter Volumenca. 0,4 Liter
Laufzeit mit vollem Akku maximalca. 20 Minuten Normalmodus und
ca. 6 Min. Turbo-Modus
Auch als Handstaubsauger nutzbar
(2 in 1 Funktion)
ja
Leistungsstufen2
Lautstärkeunsere Messung (1m Abstand)
max. 82,4 dBA

Dyson V6 Total Clean  Bewertung

Dyson V6 Total Clean

Dyson V6 Total Clean
9.03333333333

Reinigungsleistung

100/10

    Handhabung

    80/10

      Ausstattung

      97/10

        Lautstärke

        70/10

          Eindruck Verarbeitung

          95/10

            Positiv

            • - Sehr gute Reinigungsleistung
            • - Drei Elektrobürsten im Lieferumfang
            • - Als Handstaubsauger nutzbar
            • - Einfacher Düsenwechsel
            • - Motorfilter waschbar
            • - Filter für Allergiker

            Negativ

            • - Steht nicht eigenständig
            • - Schmutzfach Entleerung etwas unhygienisch und manchmal schwierig
            • - in maximaler Stufe nur 6 Min. Laufzeit
            • - Bürstenentnahme etwas umständlich

            Dyson V6 Total Clean Preisvergleich großer Online-Shops

            AmazonPreis: € 430,44
            Versand: n. a.
            Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
            Jetzt kaufen*
            OTTO – Ihr Online-Shop für Mode, Möbel und mehr! - Specialfeed Part 1Preis: € 449,00
            Versand: € 5,95
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            Media Markt - GesamtlistePreis: € 459,00
            Versand: € 0,00
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            computeruniverse.netPreis: € 469,00
            Versand: € 4,99
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            Zuletzt aktualisiert am 8. Dezember 2016 um 13:03 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

             

            Dyson V8 Absolute Preisvergleich

            Gerade neu auf dem Markt gekommen ist der Dyson V8 Absolute. Er ist sehr ähnlich zum hier getesteten  Dyson V6 Total Clean. Der Dyson V8 Absolute* besitzt jedoch kleinere Detailverbesserungen wie ein besser zu entleerendes Schmutzfach. Auch ist die Laufzeit etwas erhöht worden, im Maxi-Modus von 6 auf 7 Minuten und in der Stufe 2 auf bis zu 40 Minuten. Auch dei Saugleistung soll etwas erhöht worden sein, zumindest in Stufe 1 . Ein Test von uns steht noch aus und folgt in Kürze, am besten abonniert unseren Newsletter damit ihr ihn nicht verpasst. Ob sich der Aufpreis lohnt soll unser Test zeigen.

            redcoon.de: Verboten günstig. Unverschämt gut!Preis: € 529,00
            Versand: € 0,00
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            AmazonPreis: € 529,00
            Versand: n. a.
            Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
            Jetzt kaufen*
            OTTO – Ihr Online-Shop für Mode, Möbel und mehr! - Specialfeed Part 1Preis: € 529,00
            Versand: € 5,95
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            SATURN - VorbestellerPreis: € 539,00
            Versand: € 0,00
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            SATURNPreis: € 539,00
            Versand: € 0,00
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            Cyberport.dePreis: € 549,00
            Versand: € 4,99
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            computeruniverse.netPreis: € 579,00
            Versand: € 0,00
            Verfügbarkeit: n. a.
            Jetzt kaufen*
            Zuletzt aktualisiert am 8. Dezember 2016 um 13:03 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

             

             

            Weitere Dyson Akku-Staubsauger

            Zuletzt aktualisiert am 8. Dezember 2016 um 13:04 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

            Teile dies mit
            FacebookTwitterGoogle GmailGoogle BookmarksXINGGoogle+

            Über Frank

            Betreibt seit über 12 Jahren das Robotikportal Roboternetz.de und testet ebenso lang unter anderem auch Haushaltsroboter. Er gilt als einer der Experten in Sachen Staubsaugeroboter. Homepage

            29 Gedanken zu „Der neue Dyson V6 Total Clean im Test

            1. Hallo, habe mir zwei Videos angeschaut und muss sagen sehr gut gemacht. Nur die Musik stört ein wenig. Beim sprechen ist die Musik zu laut, so das man sie gern abschalten möchte. Wenn lieber ohne Musik

            2. Hallo Frank,
              Ich bin aufgrund der Dyson Produktpalette und der dortigen telefonischen Beratung verwirrt. Nun habe ich deine Berichte gelesen und finde diese Klasse! Danke!
              Ich möchte sehr gern einen v6 kaufen. Ich bin aber völlig überfordert welcher der richtige ist.
              Ich bin Allergiker. Wir haben ein Haus und im Wesentlichen Parkett/Laminat und Fliesen(mit Struktur und ohne). Tiere haben wir ebenfalls.
              Nehmen wir nun den total clean aufgrund der Soft-Walze? Oder den absolute plus mit seinem momentanen Bürstenzusatzpaket, welches Dyson im Angebot hat?
              Oder den Animal pro mit 7 Zubehörteilen?
              Wie wichtig ist die Softwalze des Total clean? Die Dyson Telefonhotline fand diese sehr wichtig…
              Ich bin einfach überfragt. Gibt es eine Lösung mit der ich nichts falsch mache?
              Viele Grüße,

              1. Ja Dyson macht einem die Wahl nicht leicht. Alle drei genannten Modelle sind von der Leistung nahezu gleich, lediglich die Bürsten sind unterschiedlich. Dyson bietet auch nicht alle Bürsten einzeln zum Nachkauf an, vermutlich damit man sich gleich für ein teureres Modell entscheidet. Außerdem haben die so viele Produktbezeichnungen und Werbemöglichkleiten obwohl es im Grund fast alles gleich ist (bis auf Bürsten).
                Die Antwort ist eigentlich einfach: Wenn Geld keine Rolle spielt dann ist der Total Clean das ideale Gerät für eigentlich alle Haushalte, egal ob Teppich, glatter Boden, Laminat, Parkett oder Tiere! Allerdings ist der wirklich sehr teuer! Man muss aber schon ehrlich sagen das die enthaltene Soft-Walze wirklich toll ist um Staub von glatten Böden zu holen, wir setzen die sehr oft ein, das umstecken lohnt sich. Wenn du aber etwas Geld sparen willst, was ich verstehen kann, dann würde ich zum Animal Pro raten. Auch der ist noch sehr gut und damit wirst du vermutlich genauso glücklich. Wenn man die Softwalze nie gehabt hat, vermisst man sie auch nicht.

                1. Dank dir!
                  Und auch lieber den total clean als den absolute mit dem momentan kostenfreien Akkuzubehör Set?
                  Wenn ja, weshalb? Im Endeffekt ist die Softwalze dann der Unterschied, oder? Naja, und das Zubehör ist beim total clean dann weniger, aber trotzdem den?

                  1. Ja, mir wäre der total clean mit den drei Bürsten wichtiger! Die kleine Elektrobürste ist ideal für das Auto und die Softwalze halt super auf glatten Boden. Nicht nur sehr schonend, sondern auch effektiv!

            3. Hi,

              habt ihr die Bürste mit Direktantrieb auf einem Langflorteppich getestet? Die soll ja der Teppich-Meister sein und mich würde interessieren, ob die auf Langfloor wirklich besser klarkommt als die „normale“ Bürste, bspw. beim Animal Pro.

              Danke und viele Grüße,
              Henning

              1. Nun die Bürste machte einen kraftvolleren Eindruck was natürlich auch auf Langflorteppich von Vorteil ist. Ich würde zustimmen das Sie da etwas besser arbeitet, aber einen genauen Vergleich habe ich noch nicht gemacht. Wunder sollte man auf Langflor auch damit nicht erwarten.

            4. Hallo! Erstmal danke für diesen tollen Channel! Der mit Abstand beste deutsche Test-Channel für Akku-Staubsauger! Top!
              Nun zum eigentlichen Thema:
              Der Dyson v8 steht ja bekanntlich vor der Tür. Von einem Händler habe ich erfahren, dass er wohl ab September verkauft wird. Die Preise schwanken laut diesem je nach Ausstattung zwischen 650 und 750€. Nun meine Fragen:
              1) Werdet ihr den v8 testen?
              2) Nach den aktuellen Informationen sind die progagierten 40min Akku nur ein Werbegag… Mit der Softwalze sollen es laut Dyson selbst (habe direkt angefragt) lediglich 25min Akku-Leistung sein. Wie lange ist die Akku-Leistung beim v6? Gibt es dort ebenfalls Unterschiede je nach angeschlossenem Kopf? Mit Softwalze 20min oder eher 15?
              3) Benutzt ihr den v6 immernoch? Wie hat sich das Akku entwickelt? Hat es stark nachgelassen?

              Der Hintergrund meiner Fragen:
              Wir haben ca. 100m² zu saugen. Ich bin mit dem alten Kabelsauger in ca. 30min durch. Wir haben keinen Teppich. Die Etage ist nicht sonderlich verwinkelt, das Kabel und der Sauger stören allerdings trotzdem enorm. Nur habe ich ein wenig Angst mit dem v6 das Pensum nicht in einem Zug zu schaffen. Und vor allem dürfte nach einigen Monaten/Jahren das Akku wohl auch abbauen, oder? Daher spiele ich mit dem Gedanken mir den v8 zuzulegen. Allerdings stört mich der enorme Preisaufschlag. Und dass beim v8 mit der Softwalze „nur“ 25min erreicht werden, hilft nun auch nicht gerade bei der Entscheidung pro v8… Also wenn der v6 sicher das Pensum schafft, lasse ich den v8 mal v8 sein und kaufe lieber einen v6!

              Bin auf eure Meinung gespannt! Vorab schonmal vielen Dank!

              1. 1. Ja, wenn denn mal der V8 kommt werde ich den auch testen. Allerdings wann das ist kann ich noch nicht sagen.
                2. Ich habe das nicht gemessen, aber wenn man im Normalmode arbeitet kann es schon sein das manche Bürsten etwas mehr Strom brauchen und die Zeit etwas verkürzen. Wir nutzen ohnehin sehr oft den Turbo Mode, da ist die Zeit sowieso viel kürzer. Im Turbo Mode ist der Strombedarf so hoch, das die Bürste da kaum noch ins Gewicht fällt.
                3. Ja wir nutzen den Dyson jetzt seit fast 1 Jahr täglich, ein spürbares nachlassen der Akku-Kapazität kann ich bislang nicht feststellen.

                Ob er für deinen 100 m² reicht musst du am besten ausprobieren. Ich denke jedoch wenn du kaum Teppich hast könnte es reichen.

                1. Danke für die Antworten!
                  Ok, ihr bekommt den also nicht einen Monat früher von Dyson zum Test oder so. Schade. 🙁

                  Ist halt ne sehr schwere Entscheidung. Ich denke 20min sind das absolute Minimum. Wenn der v6 mit der Softwalze nur 15min durchhält schaffe ich es eher nicht. Dann wäre der v8 ne Option… Nur ist der ungleich teurer. 🙁

                  Mal ne andere Frage. Ich habe herausgehört dass du den v6 auch privat noch nutzt. Wie sieht es denn mit der Suagleistung aus? Hat diese sich verschlechtert? Funktioniert die Softwalze noch „wie am ersten Tag“?

                  1. Nein, wir bekommen ihn auch nicht früher, leider. 20 Minuten in der Normalstufe geht sicherlich, aber bei stärkere Verschmutzung wie Katzenstreu braucht man ja stärkere Stufe. Wir kommen dennoch gut damit zurecht. Ich kann nur raten es mal auszuprobieren, man ist gewöhnlich mit dem Akku-Staubsauger weitaus schneller als mit normalen Staubsauger fertig. Aber es kommt auch immer auf eigene Gewohnheiten, Geschwindigkeit und Vorstellungen an.
                    Wir haben bislang keinerlei Probleme mit Softwalze oder Bürste, alles funktioniert wie gehabt.
                    Die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen. Erfahrungsgemäß lohnt es sich selten auf ein Gerät zu warten weil es immer wieder nach einiger Zeit was besseres gibt. Zudem sind die Geräte bei der Einführung oft am teuersten.

                    1. Ok, danke für die Antworten und die Mühe!
                      Ich werde dann mal sehen was ich mache. Ich denke ich werde den v6 einfach mal versuchen. Mal sehen was draus wird. 🙂

            5. Hallo,
              nur noch zur Sicherheit, bevor ich diese teure Dyson Investition wage: für mich als Allergikerin und Hundebesitzerin ist das beste Filtersystem (Hepa?/Cyclon?) das wichtigste- stimmt es, dass das nur der V6 total Clean* hat? Oder auch der Dyson V& Animalpro?
              Ansonsten finde ich keinen günstigeren Akkustaubsauger der gut abschneidet und ein 2 in 1 System hat (abnehmbarer Handstaubsauger), der einen Allergikerfilter hat?! (auch leider nicht der günstigere AEG Ultra Power, der so gut abschneidet, wenn ich recht verstanden habe?!).
              Danke für den Rat, lg Barbara

              1. Das stimmt, der Dyson V6 Animalpro* Handstaubsauger hat keinen zusätzlichen Allergikerfilter. Von daher wäre der V6 Total Clean* wohl schon die bessere Wahl für Sie.
                Ich wüsste nicht welche Akku Staubsauger besser für Sie geeignet wäre, bislang hatten wir noch keinen besseren im Test! Dennoch sollten Sie es erst mal ausprobieren, gegenüber Beutel-Staubsaubern kommt man ja beim entleeren doch etwas mehr in Kontakt mit dem Staub.

            6. Hallo Frank,
              Da wir in unserem Haus ein relativ großes Schimmelproblem hatten und wir dies jetzt sanieren ließen, ist es nun nötig eine sogenannte Feinreinigung durchzuführen, um durch die Sanierung freigesetzte/verbliebene Schimmelpilzsporen und Mycotoxine von so ziemlich allen Oberflächen zu entfernen. Im Endeeffekt bedeut dies alle Oberflächen (Böden, Teppiche, Regale, Sofa etc. etc.) zuerst mit einem Staubsauger mit HEPA-Filter(anscheinend sehr wichtig) zu saugen und danach feucht abzuwischen.
              Da ich Atemwegsprobleme/Allergien wegen dieser Schimmelpilzbelastung entwickelt habe, ist es mir besonders wichtig, dies gründlich durchzuführen und auch für die Zukunft einen diesen Allergien etc. zuträglichen Staubsauger auszusuchen.
              Somit wollen wir uns einen Staubsauger mit entsprechendem HEPA Filter zulegen und haben gesehen, dass Dyson mit dem V6 „neu mit HEPA Filter“ wirbt.
              Allerdings steht dies auf der Dyson Webseite nur bei den Modellen „Fluffy“ und „Animalpro+“ explizit dort. Da man jedoch offensichtlich mit dem „Total Clean“ Oberflächen aller Art am umfangreichsten/das ganze Haus saugen kann (nicht nur Böden wie z.B. bei dem „Fluffy“), tendieren wir stark zum diesem Modell.
              Auf Nachfrage beim Kundenservice wurde mir gesagt, dass dieser genauso den HEPA Filter integriert hat, was aber auf der Dyson Seite nicht steht und auch hier bei „Daten des…“ verneint wird. Außerdem ist der Total Clean günstiger als der Fluffy, was mir – wenn es sich hier wirklich um das gleiche Grundmodell mit lediglich unterschiedlichem Zubehör handeln würde- sehr merkwürdig erscheint, da ersterer ja mit mehr Ausrüstung ausgestattet ist…
              Lange Rede, kurzer Sinn:
              Hat nun das Modell Dyson V6 „Total clean“ einen integrierten HEPA-Filter oder nicht?
              (Bitte um Entschuldigung für die lange Ausführung, jedoch bin ich diesbezüglich nun wirklich verwirrt und mir ist eben dieser HEPA-Filter irrsinnig wichtig ;])
              Vielen Dank!

              1. Der Dyson Total Clean* hat auch einen HepaFilter, das wird in unserem Test doch genau gezeigt und angegeben. Ich kann diesen noch immer sehr empfehlen und würde diesen den genannten vorziehen. Die preis- und Modellpolitik von Dyson ist etwas schwierig zu durchschauen, viele Geräte unterscheiden sich nur im Zubehör voreinander. Ich rate dazu immer genau unsere Tests und Empfehlungsseite zu lesen.
                Allerdings wenn Sie ein Schimmelproblem im Haus haben, dann sollten Sie auch darauf achten das bei der Entleerung des Schmutzbehältes Partikel wieder austreten können. Ich würde dann dazu raten den Behälter außer Haus (vielleicht an der Mülltonne) entleeren, auch eine Schutzmake wäre eventuell sinnvoll. Bei Schimmelbefall ist meiner Meinung ein saugstarker Staubsauger mit Beuteln und Hepa-Filter derzeit immer noch etwas besser als ein Akku-Staubsauger.

                1. Ok vielen Dank!
                  Hab mir nur euren Test durchgelesen und nicht das Video geschaut und da steht dann unter „Daten des Dyson V6 Total Clean“:
                  HEPA-Filter: „nein, aber ähnlicher Zusatzfilter für Allergiker“
                  D.H. hierbei handelt es sich dann trotzdem um einen HEPA-Filter oder?
                  Wissen Sie zufällig welche Klasse (H12,13,14)?
                  Ich würde ja eigentlich auch eher für diesen Fall zu einem Staubsauger mit Beuteln und Hepa-Filter greifen, jedoch ist es den anderen Familienmitgliedern irrsinnig wichtig, dass er kabellos ist und sie würden deshalb den Total clean bevorzugen. D.h. auch wenn einer mit Beutel hierfür besser wäre, können Sie den Total Clean hierfür trotzdem empfehlen?
                  Herzlichen Dank!

                  1. Ja stimmt, sorry, hatte ich ganz vergessen. Es ist ein spezieller Filter für Allergiker, aber Dyson spricht bei dem Modell Dyson V6 Total Clean nicht von Hepa-Filter.Leider haben wir auch keine weiteren Infos über diesen Filter, außer das er auch Pollen filtern soll.
                    Ob nun wirklich im Animal-Pro* ein besserer Filter drin ist, kann ich ihnen nicht sagen.
                    Aber wie gesagt, ich denke beide Filter sind für ihren Zweck schon ausreichend. Viel größer ist der Schmutzaustritt ohnehin beim Entleeren des Schmutzbehälters, da nützt der Filter nichts. Bei einem Schimmelbefall würde ich vorwiegend auf einen herkömmlichen Staubsauger mit Hepa-Filter und Staubbeutel setzen. Erst wenn man dieses Problem wieder im Griff hat, würde ich zu einem Akku-Staubsauger greifen.

                    1. Habe gerade auf der amerikanischen Website geschaut und hier steht bei dem Modell „V6 Absolute“, dass ein HEPA Filter integriert ist: http://www.dyson.com/vacuum-cleaners/cordless/dyson-v6/dyson-v6-absolute.aspx
                      Nach dem Vergleich mit der deutschen Seite dürfte der Absolute genau das selbe Modell sein wie der deutsche Total Clean, auch von der Beschreibung her (nur halt auf Englisch). Also könnte man glaub ich schlussfolgern, dass der Total Clean auch einen HEPA Filter hat.
                      Der Schimmel wurde ohnehin schon von einer Fachfirma entfernt, hier geht es quasi nur um das Nachreinigen von unsichtbaren, potenziell verteilten Sporen in den Räumlichkeiten…
                      Vielen herzlichen Dank!

                      Freundliche Grüße

            7. Ich habe soeben festgestellt, dass es zum Preis von € 599,– den neuen V8 gibt.
              Der Akku hat laut Angaben die doppelte Laufzeit.
              Lohnt es sich für den höheren Preis den V8 dem V6 vorzuziehen ?

              1. Den Dyson V8* werden wir in Kürze testen, danach kann ich es genauer sagen. Derzeit bin ich ein wenig skeptisch ob ein hoher Aufpreis gegenüber dem Dyson Total Clean* Sinn macht. Die Unterschiede scheinen mir nicht sehr groß. Die längere Saugleistung scheint auch durch Reduzierung der Saugleistung in der jeweiligen Stufe erzielt worden zu sein, die Saugleistung in der schwächeren Stufe wird auf der Dyson Seite derzeit nicht mehr angegeben, somit ist ein Vergleich schwierig. Mit dem Dyson Total Clean macht man vermutlich das bessere Schnäppchen falls man diesen deutlich günstiger bekommt.

                1. Hallo,

                  ich bin begeistert von Euren Staubsaugertests und hadere grad ebenfalls ob der Dyson V6 der Richtige ist oder sich der V8 eventuell doch für den Aufpreis lohnt (besonders wegen des Themas Schmutzbehälterleerung).
                  Bei einigen englischsprachigen Tests des Dyson V8* wird ein Manko des Behälters erwähnt, da er aufgrund eines im Behälter befindlichen Plastikteilchens den Dreck angeblich anhäuft und dadurch die Saugkraft reduziert (siehe zb hier https://www.youtube.com/watch?v=Wv6IyYMI3tA). Andere Tests erwähnen dies allerdings gar nicht. Insofern wäre ich Euch sehr dankbar, wenn Ihr in Eurem künftigen Videotest dieses „vermeintliche Problem“ kurz mit beleuchten könntet. Danke für Eure hilfreiche Arbeit !

                    1. Könnten jetzt den V6 Total Clean bekommen, haben 100qm und 2 Teppiche (160×230)
                      Oder aber den V8 Absolut, entscheiden müssen wir bis morgen früh, was würdest Du machen?

            8. Hallo, hier bin ich noch mal, Annemarie. Ich bin etwas verwirrt: habe einen TOTAL CLEAN auf Amazon entdeckt um 300 €, allerdings von einem marketplace-Verkäufer: Buddy-Watch, und nur EIN verbilligtes Angebot. Alle anderen bewegen sich um ca. 450 – 550 €. Bedeutet das: Finger weg von „Buddy-Watch“? Habe keine Bewertungen über den Anbieter im Internet gefunden.
              Es tut mir leid, dass ich dich jetzt gleich dreimal hintereinander mit Fragen bombardiert habe… Danke schon im Voraus!

              1. Nun es kommt durchaus öfters mal vor das einzelne Anbieter bei Amazon einen Akku-Staubsauger mal deutlich günstiger anbieten. Das kann dennoch durchaus ein seriöses Angebot sein. In den Preisvergleichen auf dieser Seite taucht dann so ein Schnäppchenpreis gewöhnlich auf, daher am besten immer vor dem kauf einen Blick darauf werfen. Zu einzelnen Verkäufern kann ich ihnen aber nichts sagen. Falls Sie Produktpreis von anderen Seiten vergleichen, dann achten Sie genau darauf das es das gleiche Modell ist, nicht selten wird da mal was durcheinander geworfen wenn es viele ähnliche Bezeichnungen gibt.

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.