Mini-Saugroboter iiutec R-Cruiser im Test

Frank

Frank

Betreibt bereits seit 2003 die bekannte Technik-Seite RoboterNetz.de und testet ebenso lang unter anderem auch Haushaltsroboter für verschiedene Seiten. Er gilt als einer der Experten in Sachen Staubsaugeroboter.
Homepage
Frank

Letzte Artikel von Frank (Alle anzeigen)

iiutec R-Cruiser ist ein Saugroboter der besonderen Art. Wer den Roboter das erste Mal in die Hand nimmt, wird überrascht sein wie winzig und leicht dieser Saugroboter ist. Seine Stärke liegt vor allem in der niedrigen Bauhöhe von unter 3 cm ! Ja Ihr habt richtig gelesen, das Gerät ist nur 2,95 cm hoch und passt damit selbst unter viele flache Möbel. Was der iiutec R-Cruiser genau leistet und was nicht, zeigt dieser Test.

iiutec R-Cruiser – soll da saugen wo andere aufgeben

Nachdem wir jetzt so viele Saugroboter, sowohl Spitzenmodelle als auch günstige Einstiegsmodelle getestet haben, jetzt also ein Saugroboter der fast in die Handtasche passt. Der Saugroboter R-Cruiser der Marke iiutec wird wie so viele Saugroboter natürlich in China produziert. Er wird unter anderem über GearBest*, Amazon* und Ebay angeboten. Zum Zeitpunkt des Tests lag der Preis um die 125 Euro, bei GearBest war er zum Teil deutlich unter 100 Euro erhältlich. Die aktuellen Preise seht Ihr unten im aktuellen Preisvergleich, der GearBest-Preis ist momentan über der API nicht durch uns abrufbar, daher am besten deren Preis über deren Shop (Link hier*) prüfen.

Preisvergleich iiutec R-Cruiser


Amazon Preis: € 90,38
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Zum Anbieter*
Jetzt kaufen*

Zuletzt aktualisiert am 16. Dezember 2017 um 13:48 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

iiutec-R-Cruiser-Test-tiefer-moebeln

Selbst unter flache Möbel saugt der iiutec R-Cruiser

Konzipiert wurde der iiutec R-Cruiser offenbar speziell für Haushalte in denen niedrige Möbel stehen. Also Möbeln die eine Bodenfreiheit von mindestens 3 cm aufweisen. Herkömmliche Saugroboter brauchen unter Möbeln in der Regel zwischen 8 und 12 cm Platz um auch darunter saugen zu können. Zwar kommen herkömmliche Roboter oft schon unter das Bett, den Couchtisch aber bei der Couch selbst oder so manchem Schrank klappt es dann doch nicht. Gerade das ist immer sehr ärgerlich, denn auch mit dem normalen Staubsauger oder Akku-Staubsauger lassen sich die Flächen unter niedrigen Möbeln kaum bis gar nicht säubern. Schiebt man dann irgendwann mal den Schrank vor, dann ist man oft richtig erschrocken was für eine Menge an Schmutz sich darunter gesammelt hat.

iiutec R-Cruiser – einfach niedlich

Genau daran hat offenbar der Hersteller des iiutec R-Cruiser gedacht, er soll auch unter den flachen Möbeln saugen und die Flächen sauber halten. Für diesen Zweck hat er sogar einen speziellen IR-Sensor, der feststellt ob er sich gerade unter einem Möbelstück befindet, dazu später mehr.

Geliefert wird der iiutec R-Cruiser in einem kleinen Karton mit englischer Bedienungsanleitung. Zum Lieferumfang gehören neben dem Roboter selbst noch 4 Seitenbürsten und ein USB-Kabel. Das war es schon, eine Ladestation, Fernbedienung oder gar virtuelle Wand gibt es nicht. Geladen wird der Roboter praktisch wie ein Smartphone per USB.Kabel. Ein USB-Netzteil gehört nicht zum Lieferumfang, man kann also das vorhandene USB-Smartphone-Ladegerät für die Aufladung des iiutec R-Cruiser nutzen. Verbaut ist im iiutec R-Cruiser ein moderner Lithium Akku mit einer ordentlichen Kapazität von 14,8 Wh, er verfügt über 7,4 Volt bei 2000 mA. Je nach vorhandenen USB-Ladegerät beträgt die Ladezeit in der Regel zwischen 3 und 5 Stunden. Geladen wird laut Hersteller mit bis zu 2 A, gemessen haben wir bei unserem Ladegerät einen Ladestrom von 1,4 Ampere.

iiutec-R-Cruiser-Test-Lieferumfang

iiutec R-Cruiser Lieferumfang

Der Roboter selbst ist eckig, enorm klein und wirklich extrem flach. Die Maße liegen bei ca. 26cm x 23cm und einer Bauhöhe von ca. 3 cm. Das eckige flache Design ist schon wirklich interessant anzuschauen, der Saugroboter iiutec R-Cruiser wirkt einfach richtig niedlich. Er sieht durchaus schick aus, wirkt aber doch irgendwie wie ein Spielzeugmodell.

Ausgestattet und aufgebaut ist er jedoch durchaus ähnlich wie andere günstige LowCost-Saugroboter. Er hat zum Beispiel einen Schmutzbehälter, einen Bumper (Stoßstange) , 3 Absturzsensoren sowie einen seitlichen und oberen IR-Abstandssensor.
Auf den ersten Blick sieht es so aus als hätte der iiutec R-Cruiser auch Infrarotsensoren hinter dem Bumper verbaut, dies täuscht allerdings nur, da der Hersteller hier kleine Rechtecke eingeprägt hat.

iiutec-R-Cruiser-Test-Hand-Front

Die Rechtecke am Bumper dienen nur der Zierde

 

iiutec R-Cruiser – Handhabung und Bedienung

Bedient wird der iiutec R-Cruiser* wie viele neuere Roboter durch einen einzelnen Bedienungsknopf auf der Oberseite. Ein Tastendruck startet den automatischen Reinigungsvorgang und stoppt diesen auch wieder. Hält man die Taste etwas länger gedrückt, so soll der Saugroboter laut Bedienungsanleitung in eine Art Spotmodus wechseln. Allerdings konnten wir im Test nicht genau erkennen was an diesem Modus wirklich anders ist als in dem normalen Modus. Man erkennt zwar an dem blinkenden Taster dass sich der Roboter in dem Spot-Modus (so nennt es der Hersteller) befindet, aber verhalten hat er sich eigentlich auch nicht anders als im normalen Auto-Modus, zumindest war es für uns nicht wirklich erkennbar.

iiutec-R-Cruiser-Test-Zimmer

Der normale Saugmodus arbeitet natürlich auch bei diesem Roboter nach dem Random-Prinzip (Zufallsstrategie). Der Roboter fährt also relativ kreuz und quer durch den Raum. Im Gegensatz zu den meisten anderen Saugrobotern erkennt der obere IR-Sensor jedoch wenn sich der Roboter unter einem Möbelstück befindet. In diesem Fall fährt der Roboter jetzt gezielt eine Weile nur unter diesem Möbelstück herum. Jedes Mal wenn er wieder unter dem Möbelstück hervorkommt, erkennt dies der Sensor und der Roboter dreht wieder und fährt erneut unter das Möbelstück. Je nach Größe des Möbelstückes macht er das jetzt eine oder mehrere Minuten um die Fläche unter dem Möbelstück zu reinigen. Erst danach verlässt er wieder diesen Bereich und kehrt zu seiner normalen Random-Fahrweise zurück.

Eigentlich eine ganz interessante Sache, jedoch funktioniert das nur wenn das Möbelstück wirklich sehr flach ist bzw. eine nicht zu dunkle Fläche besitzt. Bei unserem 6 cm hohen TV-Tisch klappte es gut, bei unserer 12 cm hohen Couch schon nicht mehr.

iiutec-R-Cruiser-Test-Hand-Schmutzbehaelter-Filter

Schmutzbehälter ist sehr klein

Das Schmutzfach des iiutec R-Cruiser kann von oben entnommen werden, wie zu erwarten ist es extrem flach, leider ist die Schmutzkapazität mit nur 35 ml extrem gering. Der Lüfter, der die Saugleistung erzeugt, befindet sich relativ ungeschützt direkt unter dem Schmutzbehälter, auch er ist extrem klein.
Der kleine Lüfter und das äußerst kleine Schmutzfach zeigen schon deutlich dass dieser Roboter eigentlich weniger zum Reinigen ganzer Räume geeignet ist. Zumindest wenn ein Haustier im Haus ist, dürfte der kleine Schmutzbehälter in der Praxis oft überfordert sein. Aber auch wenn man den Roboter nur unter größere Möbel schickt, kann es leider schnell passieren dass er überfordert ist. Zumindest wenn darunter längere Zeit nicht gesaugt wurde, so ist die Schmutzmenge darunter oft so groß, dass der R-Cruiser das nicht auf einmal aufnehmen kann. Man müsste ihn dann also mehrfach zwischendurch entleeren und erneut drunter schicken. Leider hat sich aber auch gezeigt, dass der Roboter nicht sehr antriebsstark ist. Mit seinen winzigen Rädern und seiner geringen Bodenfreiheit bleibt er sogar oft selbst schnell mal im Schmutz stecken. Insbesondere etwas gröbere Schmutzteilchen können ihm schon echt Probleme machen, wie man auch in unserem Video Teil 2 sieht.

iutec R-Cruiser – Ansicht von oben und unten

iiutec-R-Cruiser-Test-Vogelperspektive

iiutec-R-Cruiser-Test-Unteransicht

iutec R-Cruiser – es fehlt nicht nur Saugleistung

Eigentlich war schon beim Auspacken und den ersten Blick auf den Lüfter für uns erkennbar, dass der iiutec R-Cruiser in Bezug auf die Reinigungsleistung kaum mit den anderen getesteten Saugrobotern mithalten kann. Dies hat sich dann leider auch so bestätigt. Sowohl bei den Tests im Wohnraum als auch den Tests auf unserer bekannten Testfläche waren die Ergebnisse doch äußerst bescheiden.

Schon im Wohnraum-Test mussten wir feststellen, dass der Roboter nahezu keinerlei Hindernisse überfahren kann. Bereits Türschwellen über 1 mm Höhe sorgten dafür, dass der Roboter oft daran fest hing. Nun gut, das ist nicht so tragisch, denn der Roboter ist ohnehin kaum geeignet um mehrere Räume zu reinigen, daher sollte man die Türe sowieso schließen. Problem ist allerdings dass er auch keinerlei Teppichkanten überwindet. Leider ist es aber auch nicht so dass er die Teppiche immer mit seinem Bumper registriert und diese umfährt. Er bleibt auch an Teppichen die ca. 0,1 bis 1 cm hoch sind oft einfach hängen und muss befreit werden. Räume mit Teppichkanten sind somit schon mal nichts für diesen Saugroboter. Aber auch wenn der Raum komplett mit niedrig-florigem Teppich ausgelegt ist, es also keine Kanten gibt, ist der Einsatz kaum zu empfehlen. Die Saugleistung ist derart gering, dass nahezu kaum Schmutz aus einem Teppich aufgenommen wird.

Bei unserem Schmutzmatten-Test (kurzfloriger Teppich) mit Quarzsand hatten wir das Problem dass der Roboter selbst an dieser dünnen Kante öfters hängen blieb. Wir mussten den Roboter mehrfach manuell anschieben damit wir diesen Test einigermaßen vergleichbar abschließen konnten. Nach ca. 12 Minuten verweigerte hier der Roboter ganz den Dienst, er hörte einfach damit auf die Bürsten zu rotieren obwohl der Akku voll war. Woran das lag konnten wir nicht genau feststellen. Wie wir später festgestellt haben, ist das Saugfach nicht sonderlich gut abgedichtet. Irgendwie scheint auch viel Schmutz in das Innere des Saugroboters zu gelangen, vermutlich wurden dadurch die Getriebe zu schwergängig für den Roboter. Das Saugergebnis war ebenfalls unzureichend, nach 12 Minuten wurden aufgerundet gerade mal 2% des verteilten Sandes aufgesaugt. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein anderer Saugroboter ähnlich schlecht in diesem Saugtest abgeschnitten hat.

Auch bei dem Test bei dem wir Quarzsand, Semmelmehl und grobes Katzenstreu auf Hartboden (Testfläche) saugen lassen, konnte der Roboter nicht überzeugen. Zum Einen reichte sein Schmutzbehälter nicht für die verteilte Menge, wir haben ihn daher ausnahmsweise zwischendurch einmal geleert. Zum Anderen kam es auch mehrfach vor, dass der Roboter in dem verteilten „Schmutz“ einfach stecken blieb. Auch hier mussten wir ihm mehrfach manuell helfen. Immerhin schaffte es der Roboter dann doch (mit ein wenig Hilfe) nach 10 Minuten 36% und nach 20 Minuten 48% aufzunehmen. Trotzdem war das kein gutes Ergebnis, zumal er zunächst den Schmutz auch ganz erheblich von der Mitte zu den Rändern verteilte.

iiutec-R-Cruiser-Test-Katzenstreu-Test

Katzenstreu machte dem Roboter sehr zu schaffen

Etwas besser zeigte sich der iiutec R-Cruiser beim Randtest. Eigentlich überzeugte der iiutec R-Cruiser im Wohnraum nicht sonderlich bei der Randreinigung. Die Ränder wurden nicht wirklich gezielt und nicht konsequent genug abgefahren, obwohl er dafür eigentlich einen Sensor besitzt. Es dauerte dort sehr lange bis die Ränder einigermaßen sauber waren. Auf der kleinen Testfläche gelang es dem iiutec R-Cruiser etwas besser, immerhin hat er hier nach 10 Minuten 52% und nach 20 Minuten 57% des verteilten Schmutzes aus dem Rand aufgesaugt. Das ist zwar auch kein Top-Ergebnis, kommt aber an so manchen LowCost Roboter heran.

Den Absturztest und den Saugtest mit Katzenhaaren auf der schwarzen Fläche konnten wir nicht machen, da der Saugrobter sich weigerte schwarzen Untergrund zu befahren. Die Absturzsensoren haben wir aber auf einem Tisch getestet, da gab es nichts auszusetzen, zumindest abstürzen sollte der Roboter somit nicht. Dass die Haaraufnahme auf Teppich nicht überzeugt, war zu erwarten, hierzu fehlt beim Roboter eine Teppichbürste. Auf Hartboden nimmt er Haare natürlich in gewissen Umfang auf, jedoch verstopfen sie recht schnell den Schmutzbehälter. Die geringe Saugleistung komprimiert den Schmutz nicht sonderlich stark im Schmutzbehälter.
Ärgerlich war zudem, dass nach einigen Tests mit Sand auch der obere Taster öfters etwas klemmte und dadurch die Bedienung erschwerte.

Verschmutzung im inneren deutlich erkennbar

iiutec-R-Cruiser-Test-geoeffnet-platine

iutec R-Cruiser – Ausdauer hat er

iiutec-R-Cruiser-Test-Akku

Für Ausdauer sorgt ein Lithium Akku

Also bei der eigentlichen Reinigungsleistung konnte der iiutec R-Cruiser leider nicht punkten, selbst auf Hartboden war das Ergebnis doch bescheiden. Allerdings hat er Ausdauer, sein Akku hielt im Test bis zu 135 Minuten durch. Da er wenig saugt, verbraucht er halt auch wenig Strom. Im Wohnraum ließen wir ihn ganze 135 Minuten saugen, also bis der Akku leer war. Den Teppich mussten wir dabei aufrollen da er hier oft hängenblieb. Nach dieser langen Zeit hat er natürlich schon einen großen Teil der verteilten Testschnipsel aufgesaugt, allerdings lagen an den Rändern immer noch mehr als man nach 2 Stunden und 15 Minuten erwarten kann. Also auch hier war das Ergebnis auch eher bescheiden.

Bei der Lautstärke haben wir im Schnitt 58 dB gemessen, das ist also durchaus noch recht leise. Allerdings gibt es auch viele größere und saugstärkere Roboter, die auch nicht lauter sind.

Größenvergleich

Wie winzig der R-Cruiser wirklich ist, kann man besonders gut sehen wenn man ihn mal neben einen herkömmlich großen Saugroboter stellt. Hier steht er neben dem beliebten Xiaomi Roboter den wir auch schon getestet haben.

iiutec-R-Cruiser-Test-Groessenvergleich

Links herkömmlicher Saugroboter und rechts der kleine iiutec-R-Cruiser

iiutec R-Cruiser  Testergebnis und Fazit

iiutec-R-Cruiser-Test-Hand-Seite-Sensor

Einfach niedlich

Auch wenn man den günstigen Preis berücksichtigt und den Vorteil der geringen Bauhöhe berücksichtigt, so sehe ich kaum eine echte Verwendungsmöglichkeit für diesen flachen Saugroboter. Eigentlich hätte ich gerne etwas Positives zu dem niedlichen kleinen Saugroboter geschrieben, aber die gezeigten Leistungen lassen es einfach nicht zu. Das Schmutzfach ist einfach für fast alle Reinigungsvorhaben mit 35ml viel zu klein. Die Saugleistung ist zudem zu gering und die Probleme mit geringsten Höhenunterschieden oder größeren Schmutzmengen viel zu groß. Selbst einige Körner grobes Katzenstreu oder ähnlich große Partikel können den Roboter unter ungünstigen Umständen schon zum Stillstand bringen. Aus einem Teppich saugt er fast nichts. Außerdem ist die Abdichtung um das Schmutzfach mangelhaft, es gelangte im Test zu viel Schmutz in das Innere des Roboters. Auch verstopfte die winzige Saugöffnung sehr schnell, der Schmutz wird dann nur noch verschoben statt aufgesaugt.
Die Nachteile sind aus meiner Sicht so vielfältig, dass selbst der Vorteil, unter flachen Möbel saugen zu können, wenig nützt. Für das Reinigen ganzer Räume sollte man schon zu einem etwas größerem Roboter greifen, siehe auch unsere Roboter Empfehlungsseite.

iiutec R-Cruiser

Ulraflacher Saugroboter mit nur 3 cm Bauhöhe. Passt selbst unter sehr flache Möbeln und saugt auch dort wo andere nicht hinkommen.

Preisvergleich iiutec R-Cruiser


Amazon Preis: € 90,38
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Zum Anbieter*
Jetzt kaufen*

Zuletzt aktualisiert am 16. Dezember 2017 um 13:48 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Technischen Daten des Saugroboter iiutec R-Cruiser

 iiutec R-Cruiser
Mittlerer Preis im Handel ca. (in Euro zum Testzeitpunkt)120 €
Fährt automatisch Basisstation nach Reinigung an nein (Keine Ladestation enthalten)
Per Fernsteuerung bedienbarnein
Per Handy App bedienbarnein
Per Timer programmierbarnein
Raum begrenzennein
Seitenbürste für Randreinigungja, 2
Horizontal Elektrobürstenein
Breite der Bürstekein Bürste vorhanden
Breite der Saugöffnung 6 cm
Ersatzteile / Zubehör erhältlichk.A.
FahrstategienAuto - Random-Modus
Möbelmodus (eine Art Spotreinigung)
EntfernungssensorenBumper
Sensor für Absätze/Treppenkantenja, 3x
Sensor für Bodenerkennung (Teppich/glatte Böden)nein
Sensor für optimierte Navigation im Raumnein
Feinstaubfilter (Hepa oder ähnlich)nein
Akku-TechnologieLithium-Ionen 7,4V , 2000 mAh
Leistungsaufnahme in Watt7W laut Hersteller
Leistungsaufnahme Ladestationkeine Ladestation vorhanden
Ladezeit bei leerem Akku ca.ca. 4 Stunden
Maße258 x 228 mm Höhe nur 29,5 mm
Gewicht mit Akku ca.0,77 kg (gewogen)
Befahrbare TeppichhöheTeppich wird nahezu nie sicher überfahren, Probleme bereits ab ca. 2 mm
Überquerbare Türschwellen ca.maximal 1 bis 2 mm
Staubbehälter Volumen35 ml
Wassertanknein
Reinigungszeit in unserem Testzimmer (im Schnitt):135 Minuten (also 2 Stunden und 15 Minuten)
Laufzeit mit vollem Akku maximalHerstellerangabe ca. 150 Minuten
(gemessen haben wir maximal 135 Minuten)
LautstärkeHerstellerangabe 60 dB
gemessen ca. 58 dB
Wischfunktionnein
Multi-Raum tauglich (mehrere Räume in einem Saugdurchgang saugen)nein, da Random Roboter generell für das reinigen ganzer Etagen in einem Durchgang weniger empfehlenswert sind. Aufgrund der geringen Größe, begrenzten Saugleistung und mangelnden Randverfolgung auch nicht für mehrere Räume empfehlenswert.
Automatische Zwischenladung möglich? (falls Akkukapazität für Fläche nicht ausreicht)?nein
Fährt er auf schwarzen Flächen?nein
BesonderheitenEine Besonderheit ist die extrem kleine und flache Bauweise, er sieht einfach niedlich aus und passt fast überall drunter,

 

 


Unsere Videos zum iiutec R-Cruiser

Video Teil 2 (Härtetest)findest Du hier

https://www.youtube.com/watch?v=Um1UPskKapE

iiutec R-Cruiser

Ulraflacher Saugroboter mit nur 3 cm Bauhöhe. Passt selbst unter sehr flache Möbeln und saugt auch dort wo andere nicht hinkommen.

Andere Youtuber Videos

 

Preise und Bezugsquellen zum iiutec R-Cruiser  Roboterstaubsauger

iiutec R-Cruiser Ultra-Slim Saugroboter
iiutec R-Cruiser Ultra-Slim Saugroboter*
von iiutec
Ultra kompakter Saugroboter mit extrem niedriger Bauhöhe von ca. 2,5 cm. Fährt auch unter sehr flache Möbel und saugt auch dort wo die meisten Roboterstaubsauger und Staubsauger aufgeben müssen. Aktueller Preis siehe auch hier im Gearbest-Shop*, da aktuell nicht abrufbar.  
  • extrem lange Laufzeit mit über 2 Stunden
  • Lithium Akku mit 2000 mA
  • Treppen Absturzsensoren
  • Bumper
  • Einfache Ein-Knopf Bedienung
 Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16. Dezember 2017 um 13:48 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

 

Unser iiutec R-Cruiser Testergebnis / Bewertung

Bewertungskriterien - Was diese bedeuten (zum Lesen aufklappen)

Die Leistung eines Roboter-Staubsaugers in einer Zahl auszudrücken ist immer problematisch, egal wie sorgfältig und ausgeklügelt das Bewertungssystem ist bzw. die Beurteilungen und Messungen erfolgen. Das liegt zum einen daran, dass die Räumlichkeiten, Möblierung, Bodenbelege bei jedem von Euch anders aussehen werden. Zum anderen sind die Anforderungen und Vorstellungen von dem was der Roboterstaubsauger leisten soll, bei vielen völlig unterschiedlich. Es ist daher schwer eine Bewertung zu schaffen, die allen Vorstellungen gerecht wird.

Dennoch haben wir versucht die Leistung der Saugroboter auch in einer Bewertung (sprich Punktzahl 1 bis 10) wiederzugeben. Da wir allerdings in den letzten Jahren schon unzählige Saugroboter getestet haben,  konnten wir darin auch unsere lange Erfahrung einbringen.

Hier nur eine kurze Erläuterung zu den Bewertungskriterien, genauere hinweise zur Bewertung findet ihr auf der Seite: Bewertungskriterien

Als Hilfestellung hier nur eine kurze Erläuterung zu den einzelnen Bewertungskriterien:

Reinigung Teppich

Diese Bewertung ist vor allem wichtig wenn Ihr Teppich im Haus habt, je höher der Wert desto besser! Habt ihr keinen oder kaum Teppich im Haus, ist diese Bewertung für euch weniger wichtig.Die Bewertung basiert auf Tests mit Quarzsand auf verschiedenen Teppichen, sowohl auf unserer Testfläche als auch im Wohnraum. Auch die Aufnahme von Katzenhaaren und Aufnahme von Haushaltschmutz wurde beurteilt. Die höchste Gewichtung hat der 20 Minütige Quarzsandtest.

Hartboden & Ecken/Ränder

Diese Bewertung ist vor allem dann wichtig wenn Ihr sogenannten Hartboden im Haus habt, also z.B. Laminat, Parkett, Vinyl, Fliesen oder ähnliches. Da Hartboden relativ einfach zu saugen ist, solltet ihr hier auf einen möglichst hohen Wert achten.

Um die Fähigkeiten auf Hartboden zu bewerten haben wir mehrere Tests mit Quarzsand, aber auch grobem Katzenstreu und Semmelmehl (Paniermehl) auf unserer Testfläche gemacht. Die Ergebnisse setzen sich aus Beurteilungen in zeitlichen Abständen und Messungen der aufgenommenen Schmutzmenge zusammen. Um die Randreinigung zu testen wurde zudem Schmutz gezielt am Rand der Testfläche verteilt, zudem wurde die Randverfolgung in den Wohnräumen beurteilt.

Navigation / Fahrverhalten

Diese Bewertung gibt an wie schnell und wie genau der Saugroboter einen Wohnraum oder eine Etage abfährt. Je höher der Wert, desto kürzer ist gewöhnlich auch die benötigte Reinigungszeit.  Diese Angabe ist vor allem dann wichtig, wenn Ihr mit dem Roboter mehr als einen Raum in einem Durchgang reinigen wollt. Wenn Ihr den Roboter ohnehin immer nur  einzelne Räume saugen lassen wollt, vielleicht sogar in Abwesenheit per Timer, dann ist dieses Kriterium weniger wichtig.Roboter mit Zufallsstrategie (Random-Fahrstrategie) haben hier immer eine niedrigere Bewertung, dennoch müssen diese bei einzelnen Räumen nicht weniger gründlich reinigen. Nicht selten sind Random-Roboter bei einzelnen Räumen sogar gründlicher. Werden jedoch mehrere Zimmer in einem Reinigungsvorgang gesaugt, dann wiederum nicht diese Bewertung sehr wichtig.Bewertet werden aber auch andere Dinge wie das Auffinden der Ladestation, Erkennung von flachen Hindernissen, Navigation im dunklen etc. (näheres siehe hier)

Handhabung / Komfort

Diese Bewertung gibt an wie komfortabel und einfach der Saugroboter im Alltag genutzt werden kann. Da es bezüglich der Handhabung unterschiedliche Vorstellungen und Gewohnheiten gibt, solltet man diese Bewertung nicht Übergewichten.Bewertet wird u.a. der Umgang mit dem Schmutzfach, Filter, Bürste und ob Dinge wie Fernbedienung, virtuelle Wand, Timer die Arbeit erleichtern. Auch eine kurze Reinigungszeit erhöht die Bewertung da dies im Alltag praktischer ist.

Ausstattung / Funktionen

Diese Bewertung gibt an was alles zum Lieferumfang gehört bzw. welche Funktionen und wichtigen Sensoren vorhanden sind.Unter anderem wird bewertet ob Timer, Ladestation, Smarthone-App,Feinstaubfilter, WLAN, Wischfunktion, Schmutzsensor, Sensor zur Raumorientierung und vieles mehr vorhanden sind. Berücksichtigt wird auch die Kapazität des Akkus und des Schmutzbehälters. Dabei werden bestimmte Dinge wie z.B. Ladestation natürlich höher gewichtet.

Alle Bewertungen haben wir sehr sorgfältig mit hohem Zeitaufwand erstellt. Wir führen unsere Tests neutral, objektiv und sachkundig durch. Beurteilungen erfolgen nach Möglichkeit immer vom gleichen Experten um unterschiedliche Einschätzungen zu vermeiden. Trotz großer Sorgfalt können wir natürlich auch Fehler machen, daher können wir keinerlei Gewähr für die Bewertungen und Aussagen übernehmen. Nähere Infos auf der Seite Bewertungskriterien.

Wir hoffen der Test konnte euch helfen. Wenn ihr uns unterstützen wollt, empfehlt uns weiter.

Unsere Punkte könnt Ihr auch in eine Note umrechnen / Bewertungszuordung

  • 0 -2,4 Mangelhaft
  • 2,5 bis 4,4 Ausreichend
  • 4,5 bis 6,4 Befriedigend
  • 6,5 bis 8,4 Gut
  • 8,5 bis 10 Herausragend

2.6 Testergebnis
AUSREICHEND

Leider konnte der iilutec R-Cruiser im Test nicht überzeugen, in der Gesamtnote hat er gerade noch ein "Ausreichend" erhalten. Die Saugleistung ist einfach zu gering und die Probleme mit kleinsten Hindernissen zu groß. Positiv war einfach nur das niedliche flache Design das unter viele Möbel passt, aber das allein reicht einfach aus unserer Sicht nicht.

Reinigung Teppich
0.8
Reinigung Hartboden & Ecken/Ränder
4.2
Navigation / Fahrverhalten
3.0
Handhabung / Komfort
3.0
Ausstattung / Funktionen
1.9
POSITIV
  • unglaublich niedrige Bauhöhe von ca 2,9cm
  • saugt unter viele flache Möbeln
  • lange Akkulaufzeit
  • günstiger Preis
NEGATIV
  • sehr geringe Saugleistung
  • sehr kleines Schmutzfach
  • überwindet nahezu keine Hindernisse (maximal ca. 1mm)
  • bleibt an Teppichkanten und Türschwellen oft hängen
  • für Teppich nahezu ungeeignet da kaum Schmutz aufgenommen wird
  • Taster klemmt schnell bei leichter Verschmutzung
2 Kommentare
  1. Antworten
    Birgit 24. September 2017 um 10:41 Uhr

    Herzlichen Dank für diesen erneuten ehrlichen Testbericht. Die Tests haben wir schon oft geholfen. Bitte noch mehr Wischroboter testen, ich suche noch einen guten

    • Antworten
      Frank 24. September 2017 um 11:33 Uhr

      Vielen Dank. Ja Wischroboter werde ich jetzt auch hin und wieder testen. Geplant ist für nächsten Monat ein Modell. Am besten Newsletter bestellen, da verpasst Du nichts.

Hinterlasse einen Kommentar