ILIFE V7 Beetles im Test (Vergleich mit ILIFE V7s)

Frank

Frank

Betreibt bereits seit 2003 die bekannte Technik-Seite RoboterNetz.de und testet ebenso lang unter anderem auch Haushaltsroboter für verschiedene Seiten. Er gilt als einer der Experten in Sachen Staubsaugeroboter.
Homepage
Frank

Letzte Artikel von Frank (Alle anzeigen)

Praxistest des Staubsaugerroboters ILIFE V7 und Vergleich mit ILIFE V7S Beetles. Erst kürzlich haben wir ja von der gleichen Firma bereits das Modell ILIFE V5 Pro getestet und waren sehr positiv überrascht wieviel Leistung dieser Saugroboter bei dem vergleichsweise günstigen Preis bietet. Daraufhin erreichten uns zahlreichen Anfragen, dass wir doch bitte mal das Modell ILIFE V7S* bzw. ILIFE V7*  testen mögen. Diesem Wunsch sind wir jetzt gerne nachgekommen.

Unterschiede zwischen ILIFE V7 Beetles und ILIFE V7S

Real getestet bei uns haben wir das Modell ILIFE V7*, dieses Modell unterscheidet sich aber nur sehr gering von dem Modell ILIFE V7S, so dass dieser Test praktisch für beide Saugroboter gültig ist. Der wesentliche Unterschied besteht nur darin, dass beim Modell ILIFE V7S* ein zusätzlicher Wassertank mitgeliefert wird, welcher das Mikrofasertuch beim Wischen des Raumes tröpfchenweise befeuchtet. Zudem ist das Mikrofasertuch beim Modell ILIFE V7S ein wenig größer, da es auch über die Teppichbürste ragt. Ein anderer Unterschied besteht darin, dass das hier getestete Modell ILIFE V7 auch über das Smartphone per Bluetooth-App gesteuert werden kann, beim Modell ILIFE V7S ist das nicht mehr möglich. Beim Preis liegen beide Saugroboter sehr nahe, beide kosten zum Testzeitpunkt deutlich unter 160 Euro und sind beispielsweise über Anbieter wie Gearbest versandkostenfrei zu beziehen, einen Preisvergleich findet Ihr wieder unten in diesem Beitrag. Derzeit sind sie hier bei Gearbest sogar im Angebot reduziert erhältlich.

ilife-v7-beetles-test-saugroboter

Lieferumfang und Ausstattung des ILIFE V7 / V7S

ilife-v7-beetles-test-lieferumfang

Lieferumfang des ILIFE V7

Zum Lieferumfang des ILIFE V7 gehört neben dem Saugroboter selbst noch eine Fernbedienung. Es ist im übrigen die gleiche Fernbedienung, die wir schon von dem ILIFE V5 Test her kennen. Sie ist durchaus einfach und intuitiv zu bedienen, ein Blick in das englischsprachige Handbuch ist eigentlich kaum notwendig. Nach dem Einlegen der mitgelieferten Mikrozellen muss lediglich die Uhrzeit eingestellt werden. Da die Fernbedienung ein übersichtliches LCD-Display besitzt, ist dies in wenigen Sekunden erledigt. Die Fernbedienung besitzt auch eine Timer-Funktion, das heißt man kann den Saugroboter täglich zu einer beliebigen Zeit automatisch den Raum reinigen lassen. Die Programmierung ist wirklich einfach.

ilife-v7-beetles-test-fernbedienung

Weiterhin wird noch eine automatische Ladestation mit 24V Netzteil mitgeliefert. Der Roboter selbst ist bereits mit einem modernem Lithium-Akku (14,8V und 2600 mAh) ausgestattet, was für diesen Preis eine ungewöhnlich gute Ausstattung ist. Auch drei HEPA-Feinfilter gehören bereits zum Lieferumfang, also auch der Allergiker dürfte sich hier freuen.
Da der Roboter auch eine Wischfunktion anbietet, wird ein Aufsatz mit einem Wischtuch und ein zusätzliches Ersatz-Mikrofasertuch mitgeliefert. Das Modell ILIFE V7S besitzt zusätzlich noch einen Wassertank, der das Wischtuch automatisch befeuchten kann, wir kennen das ja noch von unserem ILIFE V5 Test.

Weiterhin gehört zum Lieferumfang noch eine Ersatz-Seitenbürste, eine englische und chinesische Bedienungsanleitung und ein kleiner Pinsel zum Reinigen des Schmutzfachs.
Eine Raumbegrenzung wie eine Lightwall oder ein Magnetband gehört allerdings bei ILIFE nicht zum Lieferumfang, entsprechende Türen sollte man also vor dem Reinigen möglichst schließen.

ILIFE V7 / V7S bietet eine echte Teppichbürste

In letzter Zeit kommen immer mehr günstige Saugroboter auf den Markt, die auf eine echte horizontale Teppichbürste verzichten und nur zwei Seitenbürsten besitzen. In der Regel lassen sich solche Roboter nämlich günstiger und einfacher bauen. Der Nachteil solcher Saugroboter besteht allerdings darin, dass diese für Teppich so gut wie gar nicht geeignet sind, sie sind eigentlich nur für Hartboden wie Laminat, Vinyl, Parkett, Fliesen etc. zu empfehlen. Der ILIFE V7 / V7S dagegen bietet auch eine echte Teppichbürste, ähnlich wie es teurere Saugroboter von iRobot, Neato, Vorwerk etc. auch anbieten. Das ist zunächst einmal sehr beeindruckend, denn für diesen Preis bekommt man kaum Staubsaugerroboter mit dieser Eigenschaft. Somit eignet sich der Saugroboter ILIFE V7 / V7S sowohl für Hartboden aber auch gleichermaßen für Teppichboden.

ilife-v7-beetles-test-unteransicht

ILIFE V7 von unten

Die Bürste ist sogar sehr modern und durchdacht aufgebaut, sie besitzt neben normalen weichen Borsten auch abwechselnd sogenannte Gummilamellen. Dadurch erzeugt die Bürste zusätzlich einen stärkeren Luftsog, welcher hilft auch feine Schmutzpartikel besser aufzunehmen. Auch Haare wickeln sich nicht mehr so stark um die Bürste, so dass diese weit weniger oft gereinigt werden muss.

ilife-v7-beetles-test-teppichbuerste

Die Tepichbürste des ILIFE V7 / V7S

Die Bürste lässt sich auch sehr leicht entnehmen, säubern und auswechseln falls es mal notwendig sein sollte. Eine zusätzliche Seitenbürste sorgt dafür, dass auch Ränder und Ecken recht gut gereinigt werden.

ILIFE V7 / V7S Reinigungsleistung in der Praxis

Um die Reinigungsleistung zu testen haben wir den Roboter zunächst unser Testzimmer und später unsere Testplattform reinigen lassen. Dabei haben wir ihn mit Papierschnippseln, Katzenhaaren, Katzenstreu, Quarzsand, Semmelmehl und der üblichen Hausverschmutzung konfrontiert.

ilife-v7-beetles-test-schmutz-testzimmer

Schmutzbehälter nach der Reinigung

Überrascht hat der Saugroboter in unserem Testzimmer mit einer unglaublich langen Laufzeit von 2 Stunden und 3 Minuten. Eine sehr lange Zeit, welche aber dafür sorgt dass der Roboter mit seinem Random-System (Zufallsystem) weitgehend alle Stellen des Zimmers abfährt und reinigt. Bis auf zwei kleinere Stellen in der Nähe der Ladestation wurde tatsächlich alles gereinigt, das Ergebnis war durchaus gut, sogar etwas besser als bei seinem kleinen ILIFE V5 Kollegen. Allerdings haben wir auch festgestellt, dass seine Navigation doch eher ein wenig bescheiden ist, so wurde der Randbereich oft wesentlich öfters gereinigt als freie Stellen in der Mitte des Raumes. Es dauerte wirklich sehr lange bis auch die Stellen in der Raummitte sauber erschienen.

Es zeigte sich auch, dass die Saugleistung dieses Roboters doch eher etwas geringer ist, an die Saugleistung teurer Spitzenroboter kam er dann doch nicht heran. Das führt vor allem dazu, dass die Haaraufnahme und Schmutzaufnahme auf Teppich für einen Saugroboter mit Teppichbürste doch eher niedrig ausfiel. Allerdings war sie immer noch deutlich besser als bei den zahlreichen Billigmodellen ohne Teppichbürste! Man muss also immer sehen welche Maßstäbe man an dieses Gerät stellt, berücksichtigt man dabei sogar noch den ungeheuer günstigen Preis, dann gibt es hier wirklich nichts zu meckern, selbst doppelt so teure Geräte sind oft schlechter!

ILIFE V7 / V7S im Härtetest auf unserer Testfläche

Auch auf unserer Testfläche bestätigte sich der erste Eindruck bei dem Teppichtest. Von dem verteilten Quarzsand, wurden nach 20 Minuten immerhin fast 25% wieder herausgesaugt. Eine durchaus gute Leistung, Modelle wie der ILIFE V5 schafften hier nur ca. 10 bis 15%. Andere Saugroboter, die nur mit Seitenbürste arbeiten, waren sogar oft noch schlechter.

ilife-v7-beetles-test-saugtest-testteppich

Nach unserem Teppichtest – siehe auch Video

Allerdings muss man der Ehrlichkeit halber auch sagen, dass Markengeräte wie zum Beispielsweise der iRobot 615/620 bereits ca. 40% zurücksaugen. Also die Aussage die man zum Teil in der renommierten Fachpresse lesen kann, das der iLIFE genauso gut reinige wie teure Markengeräte, das ist dann doch sehr übertrieben. Es gibt aber schon einige Markengeräte die tatsächlich mehr als das 3 oder 4 fache kosten und dennoch das Zimmer weniger gut reinigen, wir haben selbst schon viele davon getestet. Dies liegt oft daran, dass moderne Markengeräte wesentlich kürzer reinigen, oft zu kurz. Das verhältnismäßig gute Ergebnis erreicht der ILIFE V7 bzw. V7S vor allem durch seine lange Laufzeit.

ilife-v7-beetles-test-haertetest

Im Härtetest schlug er sich sehr gut

Noch etwas besser zeigte sich der ILIFE V7 / V7S bei unserem Härtetest auf Hartboden. Hier hatten wir wie immer Quarzsand, Semmelmehl und grobes Katzenstreu verteilt. Bereits nach 5 bis 7 Minuten hat der ILIFE Saugroboter die Testfläche sauber hinterlassen. Das ging wirklich sehr flott. Im Gegensatz zu vielen anderen Saugrobotern verteilte er auch kaum den Schmutz zum Rand hin. Auch Ränder und Ecken wurden wirklich sehr sauber hinterlassen, hier gab es gar nichts zu meckern, die neue Bürste des V7 ist somit auch ideal für Hartboden geeignet.
Zu erwähnen ist noch, dass der neue ILIFE V7 / V7S eine ganze Ecke größer ist als sein niedlicher V5 Vorgänger.

ilife-v7-beetles-test-groessenvergleich

Größenvergleich V7 / V7S zum V5

Es gibt also schon einige Stellen die der ILIFE V5 Pro* noch gut unterfahren konnte, aber der ILIFE V7 /V7S nicht mehr erreicht. Bemerkbar machte sich das beispielsweise bei unseren Wischtest, hier verharkte sich der Roboter an den Querstreben der Küchenstühle. Das Problem ist, dass der Roboter in der Mitte etwas höher ist als sein Bumper (Stoßstange). In unserem Fall konnte der Roboter dadurch halb durchfahren und hing dann mittig fest. Hier hat der Hersteller offenbar das Design der Funktion vorangestellt, eigentlich hätte die Stoßstange etwas höher ausfallen müssen. Dieses Problem tritt allerdings wirklich nur dann auf, wenn das Hindernis eine gewisse Höhe hat, ein paar mm höher oder auch niedriger und schon würde es nicht mehr vorkommen.

Im Wohnraum-Test verweilte der Roboter zwar manchmal etwas länger in kleinen Sackgassen, aber richtig festgefahren hat er sich nie, er konnte sich immer wieder selbst befreien, auch wenn es manchmal etwas dauerte.

ilife-v7-beetles-test-saugroboter-ladestation

Ladestation wurde korrekt angefahren

Auch die Ladestation wurde im Test immer wieder korrekt angefahren. Allerdings sollte man vermeiden mehrere Räume in einem Rutsch zu reinigen. Hier wird dann doch die einfache Navigation des Gerätes überlastet. Bei mehreren Räumen werden dann doch mehr Stellen bei der Reinigung ausgelassen, zudem kann es dann öfters passieren dass er die Ladestation nicht rechtzeitig findet bevor ihm der Strom ganz ausgeht. Wer mehrere Räume in einem Rutsch reinigen will, der muss deutlich tiefer in die Tasche greifen und vielleicht einen Roomba 980* oder 960* wählen.

ILIFE V7 / V7S per Smartphone steuern

ilife-v7-beetles-test-app

Auf der Verpackung des ILIFE V7 / V7S ist es schon deutlich erkennbar, der Staubsaugerroboter kann auch per Smartphone gesteuert werden. In einer Zeit wo das Smartphone so populär wie heute ist, da macht sich so eine Werbung immer gut. In der Praxis ist es allerdings weit unspektakulärer, denn die App erlaubt nur die Steuerung per Bluetooth. Das heißt man kann den Roboter nur aus Entfernungen bis maximal 10 Metern steuern, also ähnlich wie die Fernsteuerung auch. Zudem bietet die App auch nur die gleichen Funktionen wie die Fernsteuerung an, warum sollte man da das Smartphone nutzen? Das geht eigentlich alles praktischer mit der mitgelieferten Fernbedienung. Auch ist die App noch nicht vollständig übersetzt, vieles ist noch mit chinesischen Schriftzeichen beschriftet. Kurz und gut, auf die App kann man durchaus verzichten. Bei dem Modell V7S hat sich das wohl auch der Hersteller gedacht, für dieses Modell wird keine App mehr angeboten.

Weitere Fotos zum Saugroboter ILIFE V7

 

Fazit zum Saugroboter ILIFE V7 / V7S

Empfehlung-Praxistest-Kategorie-unter-200€Der Staubsaugerroboter ILIFE V7*und ILIFE V7S* bietet viel für sein Geld. Er hat eigentlich alles Wichtige was man von einem Saugroboter erwarten sollte, ein lang haltbares Lithium Akku, eine Fernbedienung, einen Timer, Hepa-Filter und ein brauchbares Bürstensystem. Zudem ist er einfach zu bedienen und ist unglaublich leise.
Und das alles zu einem unglaublich günstigem Preis. Er bietet zwar nicht die Saugleistung wie manch teures Markengerät (z.b. der iRobot 615/620), auch nicht die intelligente Navigation wie ein LG-Homebot*, aber dennoch stellt er viele weit teurere Saugroboter in den Schatten.

Wer also nicht mehr als 200 Euro ausgeben möchte, der sollte hier vielleicht zugreifen solange er bei Gearbest* noch im Angebot ist ! Wer lieber einen etwas niedlicheren Roboter haben möchte und keinen Teppich besitzt, der sollte sich mal seinen kleinen Bruder ILIFE V5 Pro anschauen.

ILIFE V7 Beetles
ILIFE V7 Beetles*
von ILIFE
Sehr preiswerter aber dennoch bewährter Saugroboter mit echter horizontaler Teppichbürste, also sowohl für Hartboden als auch Teppich geeignet! Kam im Test auch gut mit Katzenstreu zurecht. Achtung:  GearBest hat öfters günstige Preisaktionen, so das der Preis unter Umständen günstiger ist als hier angezeigt, wenn Sie auf "Zum Shop*" klicken, sieht man natürlich den günstigeren Preis (falls es Aktion gibt).
  • lange Akkulaufzeit
  • arbeitet sehr leise
  • auch für Teppich (Kurzfloor) geeignet
  • günstiger Preis
  • Timer und Lithium Akku
  • Wischfunktion
Zuletzt aktualisiert am 23. November 2017 um 19:58 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Technischen Daten des ILIFE V7 / V7s

 ILIFE V7 Beetles / (ILIFE V7S)
Mittlerer Preis im Handel ca. (in Euro)135 €
Fährt automatisch Basisstation nach Reinigung an ja
Per Fernsteuerung bedienbarja
Per Handy App bedienbarILIFE V7: ja, per Bluetooth Smartphone App
ILIFE V7S: nein
Per Timer programmierbarja
Raum begrenzennein
Seitenbürste für Randreinigungja, 1
Horizontal Elektrobürsteja
Ersatzteile erhältlichja
FahrstategienRandom-Verfahren, Spot, Eckenreinigung
EntfernungssensorenIR-Sensoren
Sensor für Absätze/Treppenkantenja
Sensor für Bodenerkennung (Teppich/glatte Böden)nein
Sensor für optimierte Navigation im Raumnein
HEPA Filter ja
Akku-TechnologieLithium Akku 14,8V, 2600 mAh
Leistungsaufnahme in WattNennleistung 22 W laut Hersteller
Ladezeit bei leerem Akku ca.max. 5 Stunden
MaßeILIFE V7: 340*340*80mm
ILIFE V7S: 340*340*84mm
Gewicht mit Akku ca.2,95 kg
Befahrbare Teppichhöhek.a. ca. 1,3 cm
Staubbehälter Volumenca. 0,3 Liter
Reinigungszeit in unserem Testzimmer (im Schnitt):bis Akku leer ist, ca. 123 Minuten
Laufzeit mit vollem Akku maximal ca. 120 bis 150 Minuten (im Test 123 Minuten)
Standby-Stromaufnahme1 Watt
Lautstärkeunsere Messung ca. 59 dbA
(sehr leise)
WischfunktionILIFE V7: ja - Wischtuch kann manuell befeuchtet werden
ILIFE V7S: ja - Wassertank zum automatischen befeuchten im Lieferumfang
BesonderheitenLCD und Timer in der Fernbedienung. Das Modell ILIFE V7S beinhaltet zusätzlicher Wasserbehälter für Wischfunktion im Lieferumfang. Das Modell ILIFE V7 kann zusätzlich per Bluetooth Smartphone App gesteuert werden.

 

ILIFE V7 Testvideos

Weitere Youtube Videos zum Saugroboter von ILIFE:

Preise und Bezugsquellen zum ILIFE V7 sowie Ersatzteile

ILIFE V7 Beetles
ILIFE V7 Beetles*
von ILIFE
Sehr preiswerter aber dennoch bewährter Saugroboter mit echter horizontaler Teppichbürste, also sowohl für Hartboden als auch Teppich geeignet! Kam im Test auch gut mit Katzenstreu zurecht. Achtung:  GearBest hat öfters günstige Preisaktionen, so das der Preis unter Umständen günstiger ist als hier angezeigt, wenn Sie auf "Zum Shop*" klicken, sieht man natürlich den günstigeren Preis (falls es Aktion gibt).
ILIFE Fernbedienung
ILIFE Fernbedienung*
von GearBest
Fernbedienung mit LCD für die ILIFE Saugroboter Serie
 Preis nicht verfügbar Zum Shop*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ILIFE V7 / V7S Filter
ILIFE V7 / V7S Filter*
von GearBest
ILIFE V7 / V7S Filter
 Preis nicht verfügbar Zum Shop*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ILIFE V7 Ersatzbürste
ILIFE V7 Ersatzbürste*
von GearBest
Ersatzbürste für Saugroboter ILIFE V7
 Preis nicht verfügbar Zum Shop*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. November 2017 um 19:58 . Die angezeigte Preise könnten sich evtl. inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Testergebnis zum ILIFE V7 / V7s Beetles

[

Bewertungskriterien - Was diese bedeuten (zum Lesen aufklappen)

Die Leistung eines Roboter-Staubsaugers in einer Zahl auszudrücken ist immer problematisch, egal wie sorgfältig und ausgeklügelt das Bewertungssystem ist bzw. die Beurteilungen und Messungen erfolgen. Das liegt zum einen daran, dass die Räumlichkeiten, Möblierung, Bodenbelege bei jedem von Euch anders aussehen werden. Zum anderen sind die Anforderungen und Vorstellungen von dem was der Roboterstaubsauger leisten soll, bei vielen völlig unterschiedlich. Es ist daher schwer eine Bewertung zu schaffen, die allen Vorstellungen gerecht wird.

Dennoch haben wir versucht die Leistung der Saugroboter auch in einer Bewertung (sprich Punktzahl 1 bis 10) wiederzugeben. Da wir allerdings in den letzten Jahren schon unzählige Saugroboter getestet haben,  konnten wir darin auch unsere lange Erfahrung einbringen.

Hier nur eine kurze Erläuterung zu den Bewertungskriterien, genauere hinweise zur Bewertung findet ihr auf der Seite: Bewertungskriterien

Als Hilfestellung hier nur eine kurze Erläuterung zu den einzelnen Bewertungskriterien:

Reinigung Teppich

Diese Bewertung ist vor allem wichtig wenn Ihr Teppich im Haus habt, je höher der Wert desto besser! Habt ihr keinen oder kaum Teppich im Haus, ist diese Bewertung für euch weniger wichtig.Die Bewertung basiert auf Tests mit Quarzsand auf verschiedenen Teppichen, sowohl auf unserer Testfläche als auch im Wohnraum. Auch die Aufnahme von Katzenhaaren und Aufnahme von Haushaltschmutz wurde beurteilt. Die höchste Gewichtung hat der 20 Minütige Quarzsandtest.

Hartboden & Ecken/Ränder

Diese Bewertung ist vor allem dann wichtig wenn Ihr sogenannten Hartboden im Haus habt, also z.B. Laminat, Parkett, Vinyl, Fliesen oder ähnliches. Da Hartboden relativ einfach zu saugen ist, solltet ihr hier auf einen möglichst hohen Wert achten.

Um die Fähigkeiten auf Hartboden zu bewerten haben wir mehrere Tests mit Quarzsand, aber auch grobem Katzenstreu und Semmelmehl (Paniermehl) auf unserer Testfläche gemacht. Die Ergebnisse setzen sich aus Beurteilungen in zeitlichen Abständen und Messungen der aufgenommenen Schmutzmenge zusammen. Um die Randreinigung zu testen wurde zudem Schmutz gezielt am Rand der Testfläche verteilt, zudem wurde die Randverfolgung in den Wohnräumen beurteilt.

Navigation / Fahrverhalten

Diese Bewertung gibt an wie schnell und wie genau der Saugroboter einen Wohnraum oder eine Etage abfährt. Je höher der Wert, desto kürzer ist gewöhnlich auch die benötigte Reinigungszeit.  Diese Angabe ist vor allem dann wichtig, wenn Ihr mit dem Roboter mehr als einen Raum in einem Durchgang reinigen wollt. Wenn Ihr den Roboter ohnehin immer nur  einzelne Räume saugen lassen wollt, vielleicht sogar in Abwesenheit per Timer, dann ist dieses Kriterium weniger wichtig.Roboter mit Zufallsstrategie (Random-Fahrstrategie) haben hier immer eine niedrigere Bewertung, dennoch müssen diese bei einzelnen Räumen nicht weniger gründlich reinigen. Nicht selten sind Random-Roboter bei einzelnen Räumen sogar gründlicher. Werden jedoch mehrere Zimmer in einem Reinigungsvorgang gesaugt, dann wiederum nicht diese Bewertung sehr wichtig.Bewertet werden aber auch andere Dinge wie das Auffinden der Ladestation, Erkennung von flachen Hindernissen, Navigation im dunklen etc. (näheres siehe hier)

Handhabung / Komfort

Diese Bewertung gibt an wie komfortabel und einfach der Saugroboter im Alltag genutzt werden kann. Da es bezüglich der Handhabung unterschiedliche Vorstellungen und Gewohnheiten gibt, solltet man diese Bewertung nicht Übergewichten.Bewertet wird u.a. der Umgang mit dem Schmutzfach, Filter, Bürste und ob Dinge wie Fernbedienung, virtuelle Wand, Timer die Arbeit erleichtern. Auch eine kurze Reinigungszeit erhöht die Bewertung da dies im Alltag praktischer ist.

Ausstattung / Funktionen

Diese Bewertung gibt an was alles zum Lieferumfang gehört bzw. welche Funktionen und wichtigen Sensoren vorhanden sind.Unter anderem wird bewertet ob Timer, Ladestation, Smarthone-App,Feinstaubfilter, WLAN, Wischfunktion, Schmutzsensor, Sensor zur Raumorientierung und vieles mehr vorhanden sind. Berücksichtigt wird auch die Kapazität des Akkus und des Schmutzbehälters. Dabei werden bestimmte Dinge wie z.B. Ladestation natürlich höher gewichtet.

Alle Bewertungen haben wir sehr sorgfältig mit hohem Zeitaufwand erstellt. Wir führen unsere Tests neutral, objektiv und sachkundig durch. Beurteilungen erfolgen nach Möglichkeit immer vom gleichen Experten um unterschiedliche Einschätzungen zu vermeiden. Trotz großer Sorgfalt können wir natürlich auch Fehler machen, daher können wir keinerlei Gewähr für die Bewertungen und Aussagen übernehmen. Nähere Infos auf der Seite Bewertungskriterien.

Wir hoffen der Test konnte euch helfen. Wenn ihr uns unterstützen wollt, empfehlt uns weiter.

Unsere Punkte könnt Ihr auch in eine Note umrechnen / Bewertungszuordung

  • 0 -2,4 Mangelhaft
  • 2,5 bis 4,4 Ausreichend
  • 4,5 bis 6,4 Befriedigend
  • 6,5 bis 8,4 Gut
  • 8,5 bis 10 Herausragend

6.6 Testergebnis
Gut

Der Staubsaugerroboter bietet eine gute Ausstattung. besonders auf Hartboden kann er überzeugen, eignet sich aber durchaus auch für Teppich. Angenehm ist die sehr leise Arbeitsweise!

Reinigung Teppich
5.1
Reinigung Hartboden & Ecken/Ränder
6.9
Navigation / Fahrverhalten
5.8
Handhabung / Komfort
8.2
Ausstattung / Funktionen
7.2
POSITIV
  • sehr leise
  • Lithium Akku
  • sehr gut auf Hartboden aber auch für Teppich geeignet
  • günstiger Preis
  • Timer und Fernbedienung
  • Wischfunktion
NEGATIV
  • Schwächen bei Navigation
  • braucht recht lange für die Reinigung (Random)

16 Kommentare
  1. Antworten
    Peter 22. Oktober 2016 um 6:29 Uhr

    Ihr macht wirklich super Arbeit, was die Entscheidungsfindung für jeden der sich einen Staubsaugerroboter anschaffen will erheblich vereinfacht. Ich sah neulich, dass Medion einen Staubsaugerroboter im gleichen Preissegment anbietet. Habt ihr vor diesen zu testen?

    • Antworten
      Frank 26. Oktober 2016 um 17:11 Uhr

      Es gibt leider inzwischen unzählige Roboter-Staubsauger, insbesondere im preiswerten Bereich kommen ständig neue Modelle. Wir greifen uns immer wieder mal ein interessantes Gerät heraus, egal von welchem Hersteller es stammt. Ich kann aber vorher nicht sagen wann wir an welches herankommen. Die Roboter von Medion ähneln schon sehr stark den ILIFE Geräten, vermutlich sind sie sogar baugleich mit einem älteren ILIFE Modell. Viele China Geräte werden auch unter anderem Namen verkauft.

  2. […] ILIFE V7 Beetles im Test (Vergleich mit ILIFE V7s) – 20. Oktober 2016 […]

  3. Antworten
    jörg 7. November 2016 um 13:38 Uhr

    Noch etwas zum Medion (MD16192). Dieser ist exakt gleich von der Bauweise wie der ilife v5! Mich würde nun interessieren ob die Software auch die gleiche ist?

    • Antworten
      Frank 7. November 2016 um 19:09 Uhr

      Wenn der Roboter gleich ist, ist vermutlich auch die Software gleich! Einen weiteren Test halte ich da für wenig interessant (lest einfach den Test des iLIFE V5 Pro) . Wir nutzen die Zeit lieber für den Test anderer Geräte, er gibt ja noch das ein oder andere.
      lg
      Frank

  4. […] ILIFE V7 Beetles im Test (Vergleich mit ILIFE V7s) – 20. Oktober 2016 […]

  5. Antworten
    Fabian 26. Januar 2017 um 17:08 Uhr

    Lässt sich der ilife v7 mit einem Magnetband eingrenzen?

    • Antworten
      Frank 26. Januar 2017 um 19:28 Uhr

      Nein das ist nicht möglich.

  6. Antworten
    joe 17. März 2017 um 9:27 Uhr

    Hallo Frank, super test und vielen dank für deine mühe, ilife v7 ist bei uns seit 3 monaten im einsatz ohne probleme, erkennt auch treppenabgang :). wir haben jetzt deutlich weniger staub in den räumen, da der robi kaum luft aufwirbelt was sonst beim 1200 watt sauger der fall ist. geht prima auf kurz oder hartböden. klare kaufempfehlung

  7. Antworten
    sumasonic 27. März 2017 um 12:39 Uhr

    Hallo, wie viel qm schafft der V7 in einem Durchgang? Wir suchen im Moment einen für unser Büro.

    • Antworten
      Frank 28. März 2017 um 14:00 Uhr

      Das ist schwer zu sagen und hängt auch von der Einrichtung ab. Da er aber ca. 2 Stunden durchhält, dürften selbst größere Räume kein Problem darstellen.

  8. Antworten
    sumasonic 29. März 2017 um 13:15 Uhr

    Danke für die Info. Kommt er denn über Verbindungsleisten drüber, die auf jeder Seite etwa 1,5 cm aus dem Parkett herausragen?

    • Antworten
      Frank 14. April 2017 um 19:36 Uhr

      Das liegt im Grenzbereich und kommt auf die Form an, meistens ja.

  9. Antworten
    Ulrich 7. April 2017 um 11:10 Uhr

    Hallo zusammen,

    ich habe einen Ilife v7s in Nutzung, doch leider große Probleme damit, er wurde nach ca. zwei Monaten sehr laut und seit einer Woche fährt er 50 cm dann dreht er „ohne Hindernis um und fährt in die andere Richtung, dann wieder nach ca. 50 cm dreht er um usw. hat jemand einen Rat? ich habe alle beweglichen Teile sowie Sensoren gereinigt.

    Vielen Dank

  10. […] mit sehr guten Preis-Leistungsverhältnis herstellt, haben wir ja schon im Test des ILIFE V5 und ILIFE V7 gesehen. Wir waren daher gespannt, was der neue ILIFE A6 jetzt zeigt und haben ihn einige Wochen […]

  11. […] dennoch gibt es auch viele die besser sind. Die Leistung ist also vergleichbar mit Robotern wie iLife V7 oder dem Klarstein Cleanhero XR510D. An den iLife A6, die iRobot Modelle oder gar den gar nicht mal […]

Hinterlasse einen Kommentar